Lade Kartenmaterial...
Main-Kinzig
Hanau
  • Hasenpfad 3a
  • Hasenpfad 3b
  • Hasenpfad 3c
  • Hasenpfad 3d
  • Hasenpfad 3e
  • Hasenpfad 3f
  • Hasenpfad 3g
  • Hasenpfad 3h
  • Hasenpfad 5a
  • Hasenpfad 5b
  • Hasenpfad 5c
  • Hasenpfad 5d
  • Hasenpfad 5e
  • Hasenpfad 5f
Arbeitersiedlung der Firma W.C.Heraeus
Flur: 48
Flurstück: 618/2

Baujahr: 1907/08

Architekt: Emil Deines/Karlsruhe

Träger: W.C. Heraeus

U-förmig um einen begrünten Innenhof gruppierte Arbeiterwohnsiedlung, bestehend aus zwei ein- bis zweigeschossigen, L-förmigen Trakten zu beiden Seiten einer offenen Durchgangsarkade. Die aufgrund ihres zergliederten Dachaufbaus, der Material- und Formenvielfalt sowie der vor- und rückspringenden Fassadenführung pittoresk anmutende Wohnsiedlung wurde als Garten"stadt"anlage im Miniaturformat von Emil Deines konzipiert. Rustizierte Sandsteinquader als architektonische Betonung der Eingänge, hölzerne Schlagläden, vorkragende Wetterdächer, Zierfachwerkdetails, Rauhputz und die Dachdeckung mit Biberschwanzziegeln unterstreichen das idyllische Gepräge der Siedlung, die noch einen Großteil historischer Zugangstüren (Holztüren mit mehreckigem Oberlicht und querovaler Felderung) und sprossenunterteilter Pfostenfenster besitzt. Im Hanauer Innenstadtgebiet repräsentiert sie das einzige bauliche Zeugnis einer von der Gartenstadtidee getragenen Konzeption.

Auch im Innern zeigt die Miniatursiedlung weistestgehend die historische, auf die divergenten finanziellen Möglichkeiten ausgerichtete Konzeption: So sind die zahlreichen kleinen und wenigen größeren Wohnungen grundsätzlich gleichartig aufgeteilt und besitzen eine gartenseitige Wohnküche samt Kammer und Flur sowie einen Zugang zu einem laubenartige Freisitz zur Hofseite im Erdgeschoss (heute teilweise geschlossen) sowie Kammern und ein großes Zimmer im Dachgeschoss. Sie alle verfügen über ein Kellergeschoss, in dem sich ursprünglich die Waschkessel befanden sowie über kleine Gärten zur Selbstversorgung. Die ursprünglich auf die Bedürfnisse des älteren Arbeiterstammes ausgerichtete Kolonie wurde jedoch vor allem von jüngeren Arbeitern bewohnt, da die verschieden dimensionierten Wohnungen den unterschiedlichen Ansprüchen der jungen Familien optimale Wohnverhältnisse boten; darüber hinaus befand sich die Firma Heraeus in der unmittelbaren Nachbarschaft, während die nahen Kinzigauen Frischluft, Spielflächen und Ruhe sicherten.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.