Lade Kartenmaterial...
Main-Kinzig
Hanau
Großauheim
  • Hauptstraße 64
Schule am Brunnen
Flur: 85
Flurstück: 1/5

Baujahr: 1875/76

Entwurf: Königl. Bauführer Müller

An-/Umbauten: Neubau Ökonomiegebäude

1879 (Carl Zoske); Schulerweiterung

1892/93 (Königl. Baurat Arnold: Entwurf/

J.C.Jäger & J.M.Rumpf: Ausführung)

Mit ihrem Baudatum 1875/76 gilt die als katholische Volkschule für Jungen und Mädchen eröffnete Schule als eine der frühesten Neubauprojekte nach dem 1874 erlassenen Volksschulgesetz im Großherzogtum Hessen, das unter anderem die Schülerhöchstgrenze pro Klasse auf 80 Kinder festschrieb. Sie gehört überdies zu den frühen funktionalen Schulgroßbauten, die allgemeinhin erst etwa zehn Jahre später und vor allem in städtischen Bereichen entstanden, während in ländlichen Regionen weiterhin Provisorien dominierten. Den Ursprungsbau, ein auf winkelförmigem Grundriss angelegter, zweigeschossiger Ziegelbau auf sandsteinerner Substruktion, akzentuierte straßenseitig ein dreiachsiger Risalit mit flachem Mezzanin, der bis heute unversehrt erhalten blieb: In zeittypischer Weise gestalten noch heute Deutsche Bänder und Felderungen im Brüstungsbereich der Fenster diesen für damalige Verhältnisse beeindruckenden ersten Schulbau in exponierter Lage an der Hauptstraße, dessen großzügige Fenster der damaligen Forderung nach Licht und Luft für die Klassenräume Rechnung trugen. In seinen Mauern waren ursprünglich zwei Klassensäle und zwei Lehrerwohnungen untergebracht.

Erst nach dem Schulbrand 1883 und der Gründung einer evangelischen Gemeinde in Großauheim (1893) wurde aus Gründen eines gesteigerten Raumbedarfs ein stilistisch angeglichener, giebelständiger Neubau der alten Schule zur Seite gestellt (1893/94), obwohl schon seit 1886 evangelische Religion unterrichtet wurde. Um einen optisch befriedigenden Gesamteindruck zu erzielen, wurde der rechte Flügel des Altbaus um ein Mezzanin erhöht und somit der bestehende Risalit optisch um drei weitere Achsen verbreitert. Um 1914 wurden hier 416 Schüler in sieben Klassen unterrichtet.

Als typisches Versatzstück einer Schule ist das rückseitig gelegene Ökonomiegebäude mit Pultdach anzusprechen, das vermutlich kurz nach der Fertigstellung des Schulbaus entstand und zu den ebenfalls im Schulbau untergebrachten Lehrerwohnungen gehörte; da das Lehrpersonal bis etwa 1900 nur ein geringes Entgeld erhielt, wurde ihm zusätzlich Gartenland und Kleinviehställe zur Eigenversorgung zur Verfügung gestellt. Dieser Bau wurde leider in jüngster Zeit im Zuge eines Neubaus abgebrochen.

Die Grünfläche vor der Schule war ursprünglich als "Lindenanlage" gestaltet, von deren üppigen Gehölzbestand sich bis heute nur vier Linden erhielten; seit 1969 gestaltet ein Brunnen mit Pinguin-Plastiken des Großauheimer Bildhauers August Gaul sowie ein Bildstock die Grünflache vor der Schule.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.