Lade Kartenmaterial...
Main-Kinzig
Hanau
  • Bruchköbeler Landstraße 6
  • Bruchköbeler Landstraße 8
Flur: 68
Flurstück: 28/1, 449/28

Baujahr: 1892

Architekt: Johann Heinrich Hack

Die baugleichen, symmetrisch angelegten und straßenseitig im Stil der Neurenaissance durchgestalteten Bauten gehören heute zu den wenigen ungestört erhaltenen Mietwohnhäusern an der Bruchköbeler Landstraße, die sich in ihrer verstärkt städtischen Randbebauung deutlich von der großzügig parzellierten und von Villen begleiteten Frankfurter Landstraße als der zweiten wichtigen Ausfallstraße nach Westen unterschied.

Das hohe, durch jeweils ein Tor geöffnete Erdgeschoss beider Bauten wurde in stiltypischer Weise rustiziert, hier: im Fugenschnitt, die aufgehende Fassade glatt verputzt mit sandsteinernen Ziergliederungen ausgeführt. Aufwendigstes Detail beider Fassaden ist sicherlich der von Fialen flankierte, dem Formenkanon der Spätrenaissance (Beschlägwerk, gesprengter Segmentbogengiebel, Halbmuschel) entlehnte Volutengiebel des Zwerchhauses als Abschluss des zwei Fensterachsen breiten, durch schmiedeeiserne Balkone betonten Mittelrisalites. Antikisierende Dreieckgiebel überfangen die Fenster der Beletage, zierliche Pfeilerarchitekturen und eine Zahnschnittleiste die Attikazone unterhalb des Mezzanins. Obwohl Baustörungen bei Wohnhaus Nr. 8 nicht zu übersehen sind, gehören beide Mietwohnhäuser zu den repräsentativsten ihrer Zeit in Hanau, wobei man die Hofseite - wie allgemeinhin üblich - schlicht und unverziert ausführte. Nach der Teilzerstörung 1945 erhielten beide Bauten offensichtlich ein neues Satteldach aufgesetzt.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.