Lade Kartenmaterial...
Main-Kinzig
Hanau
  • Röderstraße 1
Eberhardschule
Flur: 48
Flurstück: 36/10

Baujahr: 1902

Entwurf: Stadtbaumeister Otto Schmidt

Ausführung: Jäger und Rumpf

Wiederaufbau: nach 1949

Kombinierte Schule mit separatem Mädchen- (Westflügel) und Knabentrakt (Ostflügel) sowie vorgelagerter Turnhalle, 1842 als Mädchenbürgerschule begründet und um die Jahrhundertwende zur Mittelschule erhoben. Ursprünglich ein von einem steilen, stark gegliederten Walmdach überzogener Dreiflügelbau, der mit seinen aufwendig dekorierten Fassaden den Mietwohnhäusern des Jahnstraßenviertels entsprach: Von Halbmuscheln bekrönte Glocken- und Schweifgiebel, Fensterbänder und dem Treppenlauf folgende Drillingsstaffeln gestalteten den Bau im Stil der Neorenaissance, der hier in selten stilgetreuer Weise bemerkenswerte "Renaissanceportale" entstehen ließ. Zusammen mit dem durch Fugenstrich gestalteten Sockelgeschoss, den Fensterbändern in farblich abgesetzten Sandsteingewänden und den Vorhallen gehören sie zu den noch heute erhaltenen Stildetails der Neorenaissance; bemerkenswert sind die als Schüler und Schülerinnen zu interpretierenden Mädchen- und Jungenreliefs an den Gewänden der Portale und die zeittypischen, jeweils dem Knaben- oder aber Mädchentrakt zugewiesenen Reliefs (Knaben: Weisheit, Schläue, Kraft; Mädchen: Fleiss, Fruchtbarkeit, Friedfertigkeit, Weisheit). Die Zwerchhäuser und -giebel wurden hingegen wie auch die stark gegliederte Dachstruktur im Zuge des Wiederaufbaus nach der Teilzerstörung 1945 zugunsten einer sachlichen, flächigen Gestaltung des Oberbaus reduziert.

Zugehörig die erhaltene Schulhoffassung aus sandsteinernen Pfeilern und einem schlichten Eisenzaun sowie die eingeschossige Turnhalle, die sich nach dem Wiederaufbau heute in stark vereinfachten Formen präsentiert; der schmale Verbindungsbau zum Schultrakt blieb hingegen unversehrt.

Im Innern noch zahlreiche Baudetails wie beispielsweise die kreuz- oder tonnengewölbten Flurgänge, die seitlichen Treppenhäuser mitsamt ihrer sandsteinernen Säulen und Brüstungselemente als auch die florale Motive aufgreifenden Kämpfersteine der Treppenhäuser erhalten. Als bemerkenswerte Ausstattungsdetails sind zudem zwei Zierbrunnen (blauglasierte Keramik) im Erdgeschoss der Schule hervorzuheben. Die Eberhardschule ist insofern ein anschauliches Dokument der späthistoristischen Formenvielfalt als auch des traditionalistischen, aber nicht rekonstruierenden Bauens der Nachkriegszeit.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.