Lade Kartenmaterial...
Main-Kinzig
Hanau
Kesselstadt
  • Burgallee 115
  • Burgallee
  • Burgallee 117
  • Burgallee 119
Wasserwerk III
Flur: 17
Flurstück: 32/8, 34/7, 34/8

Baujahr: 1911/1912

Ausführung: Jean Bernges (Gebäude),

Carl Lucht/Hanau (Filterbrunnen),

J.Bernges/Hanau und Joh.

Odorico/Frankfurt (Tiefbehälter), Gebr.

Erhöhter Wasserbedarf durch die Eingemeindung Kesselstadts (1907) und den bevorstehenden Zuzug der Eisenbahnregimenter II und Nr. III machten den Neubau eines weiteren städtischen Wasserwerkes notwendig, das mit zwölf schmiedeeisernen Filterbrunnen und einem 4000 Kubikmeter fassenden Tiefbehälter (bestehend aus zwei runden Eisenbetonbehältern) 1912 seiner Bestimmung übergeben wurde. Unter Denkmalschutz steht heute das Pumpenhaus, in dem bis 1954 die Sauggasmotoren und die Plunger-Pumpen zur Förderung des Rohwassers und zur Einspeisung des Trinkwassers in das Netz untergebracht waren. Schopfwalme, Schwalbenschwanzgauben, Runderker und vertikal gegliederten Giebelfelder geben das Pumpenhaus als ansprechendes Zeugnis einer vom Heimatschutzstil inspirierten Architektur zu erkennen, in dem auch die zwei, der Anlage vorgelagerten Wohnhäuser ausgeführt wurden. Eine flache, zwei offene Eckpavillons miteinander verbindende Mauer schrankt das engergiegeschichtlich bedeutende als auch städtebaulich markante Ensemble von der Straße ab.

Zur Sachgesamtheit Wasserwerk III gehören weiterhin die erhaltenen Filterbrunnen der Jahre 1912 (Nrn. 1, 7, 9) und 1928 (Nrn. 15, 17, 18, 19, 20, 21, 23, 24) und die zwei von einem Erdwall geschützten Trinkwassertiefbehälter aus Eisenbeton unterhalb der Wasseraufbereitung. In ihr erhielten sich die Rohwasserbecken mit der Kaskadenanlage zur Enteisenung und Entmanganisierung des Wassers.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, städtebaulichen und technischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.