Lade Kartenmaterial...
Main-Kinzig
Hanau
  • Willy-Brandt-Straße 23
Lithographische Kunstanstalt Brüning
Flur: 39
Flurstück: 12/6

Baujahr: 1895, Anbau 1961

Um-/Anbauten: Zwischenbau 1906/07 (Arch.: Emil Deines), Mansarddach 1913 (Büro Deines und Clormann)

Wiederaufbau: nach 1950

Die ''Lithographische Kunstanstalt Heinrich & August Brüning'' ist ein Zweigbetrieb des in Langendiebach ansässigen Betriebes ''J.Brüning & Sohn'', eine auf die Herstellung hochwertiger Zigarrenkisten und Schnellwickelformen spezialisierte Firma. Die in Hanau 1895 errichtete Kunstanstalt war eigens dem Druck der Deckelbilder und Zigarrenbauchbinden vorbehalten und nahm mit 150 Mitarbeitern und sechs Schnellpressen seine Arbeit an der heutigen Willy-Brandt-Straße (Nr. 23) auf: Die imposante, sechszehn Fensterachsen in der Länge messende und fünf Geschosse übergreifende Lithographische Kunstanstalt zitierte den Baustil italienischer Renaissance-Palazzi und zeigte dementsprechend gekuppelte Rundbogenfenster im obersten Geschoss und eine kugelbesetzte, das Flachdach betonende Steinbalustrade. Um 1906/07 wurde ein fünf Achsen breiter Neubau dem Altbau eingefügt, der sich noch heute in einer abweichenden Fassadengliederung aus verblendeten Lisenen (gelbliche Verblendsteine), sandsteinernen Kapitellen und gelb verklinkerten Brüstungsfeldern unterhalb der Fenster zu erkennen gibt. Der in den Außenfassaden somit traditionell konzipierte Zwischenbau wurde bautechnisch nach modernsten Ansprüchen gestaltet: Großflächige, quadratische Fenster belichten den Eisenbetonbau, den im Innern Voutendecken auf armierten Betonsäulen überspannen; 1913 Aufsatz eines großzügig durchfensterten Mansarddaches zur Erhöhung der Produktionsflächen.

Nach Teilzerstörung 1945 (seit 1942 zur Degussa gehörend) Wiederaufbau in den 1950er Jahren im traditionalistischen Stil: Ungestört erhalten blieb der Zwischenbau von 1906 und die heute weiß verputzten End- und Zwischenachsen des Ursprungsgebäudes von 1895. Neu aufgemauert wurde hingegen das dritte Obergeschoss dieses ältesten Baus, der sich jedoch durch den Risalitvorsprung, die kugelbesetzte Balustrade und die breit gespannten Stichbogenfenster nach wie vor deutlich zu erkennen gibt - die Gestaltung des dritten Obergeschosses durch gekuppelte Rundfenster blieb hingegen nur noch am südlichsten Wandabschnitt ablesbar.

Die aus verschiedenen Bauphasen gebildete Straßenfront an der Willy-Brandt-Straße ist ein anschauliches Zeugnis der Industriearchitektur an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert und beeindruckt vor allem durch die klare Ablesbarkeit der Bauphasen innerhalb der auch gestalterisch überzeugenden Gesamterscheinung.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen, städtebaulichen und technischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.