Lade Kartenmaterial...
Main-Kinzig
Hanau
Steinheim
  • Pfaffenbrunnenstraße
Niedersteinheimer Pestkapelle (hist. Marienkapelle) mit Pietà
Flur: 8
Flurstück: 3/7

Datierung: 1709 (Pietà), 1964 (Kapelle)

Massivbau mit offener, von zwei hölzernen Stützen abgefangener Vorhalle. Der 1964 erstellte Neubau ersetzt die historische Marienkapelle, die modernen Verkehrsplanungen zum Opfer fiel und als Fußfallstation bei Pestprozessionen diente. Das um 1640 niedergeschriebene und vermutlich in Zeiten ärgster Pestnot geschworene Pestgelübde legte die Lobpreisung Mariens zum Marienfest fest; ein weiteres Pestgelübde wurde am St. Blasiustag (3. Februar) abgelegt. Der Neubau der Niedernsteinheimer Pestkapelle entstand an einem leicht variierten Standort, ist aber dennoch eindrucksvoller Zeuge volkstümlichen Glaubens und der Geschichte der Pestprozessionen in Steinheim. Im Innern birgt er die eindrucksvolle Figurengruppe Heinrich Wohlfahrts ("Ich bin die Auferstehung / und das Leben. / Den Gefallenen und Opfern / Der Weltkriege 1914-18 u. 39-45.") und eine farbig gefasste, tönerne Mondsichelmadonna.

Seitlich der Kapelle ein moderner Sockel (ursprüngliche Inschrift "1709") mit der Figurengruppe einer barocken Pietà; auffallend die plastisch herausgearbeiteten Tränen und menschlich-schmerzverzerrten Züge der Muttergottes als ausdrucksstarkes Zeugnis einer sorgenschweren Zeit.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.