Lade Kartenmaterial...
Odenwaldkreis
Brensbach
  • Höchster Straße 1
Evangelische Kirche (ehemals St. Markus)
Flur: 1
Flurstück: 8

Spätgotische Pseudobasilika auf fast quadratischem Grundriß. Ältester Bauteil der im Westen vorgelagerte quadratische Turm (datiert 1503) mit Spitzhelm, danach Bau des dreischiffigen, dreijochigen Langhauses mit Netzgewölbe, wohl anstelle eines kleinen romanischen Vorgängerbaus, dessen Fundamente in den 30er Jahren dieses Jahrhunderts gefunden worden sind, und des östlich anschließenden Polygonalchores, der im Triumphbogen die Jahreszahl 1527 trägt. Sakristei südlich im Winkel zwischen Langhaus und Chor. Die unter dem Patronat der Erbacher Schenken errichtete Kirche ist ein bemerkenswert einheitliches Beispiel fränkisch-schwäbischer Spätgotik in der Nachfolge der Darmstädter Stadtkirche: Das auf der Steinkanzel von 1526 befindliche Steinmetzwappen (Karl Wernher, Erbach) findet sich auch in Darmstadt. Der sterngewölbte Chor weist deutliche Entsprechungen zum Chor der Kirche in Fränkisch-Crumbach (1485) auf. Unter der Ausstattung sind neben der spätgotischen Kanzel ein Taufstein des 15. Jahrhunderts, ein Holzkruzifix des 17. Jahrhunderts, Grabmäler des 16. und 18. Jahrhunderts sowie ländliche Malereien der zwölf Apostel an den Schildwänden des Mittelschiffs (1703/14) hervorzuheben. Die übrige farbliche Fassung des Kirchenraumes ist nach geringen alten Spuren erst in diesem Jahrhundert entstanden. Die Lage der Kirche auf einem kleinen Hügel inmitten eines ummauerten Friedhofes verrät ihre einstige Funktion als Wehrkirche.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.