Lade Kartenmaterial...
Odenwaldkreis
Breuberg
Sandbach
  • Am Tiergarten 26
  • Am Tiergarten
St. Marien-Altersheim
Flur: 6
Flurstück: 96/1, 96/2, 96/3, 97/1, 97/2

Der große, annähernd in rechteckiger Form angelegte Park spätmittelalterlichen Ursprungs ist einschließlich seiner Umfassungsmauer bereits auf einer Ansicht von 1615 (Staatsarchiv Würzburg) als geometrisch angelegter "Gräflich Löwensteinischer Lustgarten" abgebildet. Im Volksmund hieß der Park später "Kloster" oder "Tiergarten", weil hier der Waldhüter der Herrschaft Breuberg in Volieren und Gehegen seltene Waldtiere (Wölfe) gehalten haben soll. 1856 gründete der Mainzer Bischof Freiherr von Ketteler - dank einer Erbschaft der Fürstin Sophie von Löwenstein - das Waisenhaus für Mädchen St. Marien, seit 1945 Alters- und Erholungsheim des Bistums Mainz (wenige Jahre später eröffnete von Ketteler in Klein-Zimmern auch ein Waisenhaus für Knaben). Der Miltenberger Architekt Sylvester Stockh (1774-1855) entwarf eine große Vierflügelanlage, deren südöstlich orientierter Hauptbau durch neugotische Treppengiebel geschmückt ist. Im Südwesten schließt sich eine Kapelle in gotischem Stil an.

Im ehemaligen Park erinnert nur noch wenig an die fürstliche Vergangenheit: ein spätgotisches Portal (16. Jahrhundert) in der Westmauer, ein eingemauertes gotisches Bildstockgehäuse im Süden der Einfriedung sowie vereinzelte Reste barocker Gartenausstattung aus Sandstein. Das Eingangstor und die in der Ecke liegende Kapellengrotte entstammen dagegen der Mitte des 19. Jahrhunderts.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.