Lade Kartenmaterial...
Odenwaldkreis
Hesseneck
Hesselbach
  • Am Kastell
  • Am Kastell 3
  • Die Hausgewann
  • Hauptstraße 12
  • Im Breitenstück
  • Im Euterberg
  • Im langen Acker
  • Römerstraße 1
Bildstöcke
Flur: 1, 2
Flurstück: 1/2, 13/5, 160/1, 196/2, 30, 32/2, 34/4, 73, 84/2

Die außergewöhnliche Anzahl von acht Bildstöcken dokumentiert augenfällig das im Kreisgebiet einzigartige Festhalten Hesselbachs am Katholizismus. Die verstreut innerhalb und außerhalb des Dorfs stehenden Bildstöcke, zwischen 1726 und 1840 gesetzt und durchschnittlich 2,50 m hoch, sind durchweg von schlanken, auf Sockeln stehenden Sandsteinsäulen getragene Flachreliefbilder, die zwei Grundtypen zuzurechnen sind. Die ältere Form (1726-1804) zeigt ein von Voluten gerahmtes Bildfeld, darüber einen geschweiften Giebel, zuweilen von einem Kreuz bekrönt. Der zweite Typus ist eine schlichte Ädikula mit Segmentgiebel. Die Darstellungen reichen von der Trinität und der Kreuzigung bis hin zu Vesperbild und Heiligenfiguren. Einige Bildstöcke werden dem Ignaz Englert aus Mudau zugeschrieben.

1) Flur "Spitzacker" am östlichen Ortsausgang, datiert 1803.

2) Vor dem Gasthaus "Grüner Baum", datiert 1803, mehrfach versetzt.

3) Im Hof des Hauses Am Kastell 10, datiert 1779.

4) Flur "Im Ort" beim Römerkastell, datiert 1803 (Kopf ist eine Kopie von 1983).

5) Neben der Kirche, datiert 1726.

6) Flur "Im Euterberg" nordwestlich von Hesselbach, datiert 1840.

7) Flur "In der Wagenlücke", erste Hälfte 19. Jahrhundert

8) Flur "Im Katzenloch" am südlichen Ortsausgang, datiert 1804.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.