Lade Kartenmaterial...
Odenwaldkreis
Hesseneck
Schöllenbach
  • Untere Siegfriedstraße 2
Evangelische Pfarrkirche
Flur: 1
Flurstück: 6/1

Eine der zahlreichen Quellenkirchen des Odenwalds (vgl. u. a. Beerfelden, Falken-Gesäß und Hesseneck, Hesselbach), in vorreformatorischer Zeit ein vielbesuchtes Marienheiligtum, erbaut von Schenk Philipp IV. von Erbach und 1465 geweiht. Nach der Reformation allmählich verfallen und vielleicht im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Das Langhaus, ehemals ein dreischiffiger Raum zu mindestens drei Jochen, wurde im 18. Jahrhundert abgetragen. Übrig blieb der Chor, ein außen mit Strebepfeilern bewehrter Bau mit 5/8-Schluss, der 1782/83 mit einer neuen Westwand und neuem Dach versehen wurde. Das alte Portal der Kirche erhielt eine neue Funktion als Eingang zum alten, im 18. Jahrhundert ummauerten Friedhof, der die Kirche umgibt. Der Kirchenraum zeigt noch die kämpferlosen spätgotischen Gewölbeansätze. Die Fenster verloren im 18. Jahrhundert ihr Maßwerk und erhielten rundbogige Abschlüsse.

Das einst bedeutendste Ausstattungsstück, ein prächtiger spätgotischer Flügelaltar mit dem Stammbaum Christi, ziert heute die St. Hubertuskapelle im Erbacher Schloss. Der heutige Kanzelfuß besteht vermutlich aus Säulentrommeln der früheren Langhausstützen. Neben dem Portal steht ein Grabkreuz von 1663 (Schaft ersetzt). Ein Grenzstein des 18. Jahrhunderts mit Mainzer und Erbacher Wappen, heute neben dem Eingang des Friedhofs, stammt aus der Höllklinge südlich von Schöllenbach.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.