Lade Kartenmaterial...
Odenwaldkreis
Michelstadt
  • Gesamtanlage
Obere Vorstadt

Die Braunstraße war bis zu der Öffnung des "Neuen Tores" (1773) und dem Ausbau der Achse Neutorstraße - Friedrich-Ebert-Straße die einzige Ausfallstraße Michelstadts in Richtung Stockheim/Erbach. Vor dem 1810 abgetragenen "Oberen Tor" stand bis 1750 kein einziges Haus. Erst 1751/52 wurde das erste Wohnhaus, heute stark verändert, vor dem Tor erbaut. Bauherr war ein Tuchmacher, der sein früheres Anwesen am Marktplatz anläßlich der Erbauung des "Löwenhofs" veräußert und dafür einen Hausplatz auf dem "herrschaftlichen Damm" vor dem Obertor erstanden hatte. Seit den 60er Jahren des 18. Jahrhunderts entstanden bis 1790 die einheitlichen Zeilen traufständiger, zweistöckiger Fachwerkhäuser, die durch die Hausabstände und die einheitlichen Baufluchten zum ersten Mal in Michelstadt einen übergeordnet planenden Stadtbau erkennen lassen. Es handelt sich um die sehr stattlichen Häuser Landwirtschaft treibender und sicherlich gut verdienender Handwerker (vor allem Rotgerber, aber auch Tuchmacher und Bierbrauer), die sich heute, nach der Zerstörung des Obertors, zwar optisch unmittelbar an den altstädtischen Trakt der Braunstraße (Kirchgasse) anschließen, durch ihre freistehende Position jedoch ihr Zugehören zur "Vorstadt" zu erkennen geben. Da dem Fachwerk der Fassaden ausnahmslos jegliche Geschoßüberstände fehlen und es andererseits einige schön gestaltete Freitreppen aus Haustein gibt, darf angenommen werden, daß ursprünglich sämtliche Häuser verschindelt oder sogar auf Steinimitation geputzt waren. Dafür sprechen auch das rein konstruktive Fachwerk und das Portal von Nr. 22, das, obwohl in Holz gearbeitet, Leibungsprofile wie ein Steinportal besitzt (vgl. auch Erbach, Städtel 13 und 22). Leider sind heute zahlreiche Häuser durch moderne Schaufenstereinbrüche im Erdgeschoß stark entstellt.

Optischer Abschluß der "Oberen Vorstadt" ist der Lindenplatz, der einstige Richtplatz mit der 1809 gefällten Zentlinde, dessen noch heute großenteils verschindelte Häuser mit den ersten Häusern der Friedhofstraße am Anfang des 19. Jahrhunderts entstanden sind. Die Häuser sind nicht datiert, doch müssen sie zwischen 1800 und 1822 (Datum am Brunnen) erbaut worden sein, sicherlich kurz vor denen in der südlich weiterführenden Erbacher Straße.

Die Gesamtanlage umfaßt die ganze Braunstraße, beginnend von den ersten Häusern außerhalb der Mauern (Nr. 8-10 bzw. 13), den Lindenplatz, die ersten Gebäude der Friedhofstraße (bis Nr. 5 bzw. 8) sowie die Häuser Erbacher Straße 2 und Hochstraße 1.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.