Lade Kartenmaterial...
Odenwaldkreis
Michelstadt
  • Gesamtanlage
''Zeppelinhäuser''

Von mehreren Siedlungen, die in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts nach dem Reichsheimstättengesetz von 1917/18 zur Förderung von Hauseigentum für die minderbemittelte Bevölkerung in Michelstadt entstanden (u. a.: Jahnstraße 15-29, 1919/20; Jahnstraße 32-50 bzw. 37-43, 1922 ff.; Damaschkestraße, siehe Gesamtanlage, 1924/25), ist die Siedlung der sogenannten "Zeppelinhäuser" die größte. Der ältere Teil dieser mit städtischer Hilfe durch eine "Gemeinnützige Baugesellschaft" errichteten Häuser steht in der Waldstraße (Nr. 96-118) und am Beginn der Goethestraße (Nr. 1, 2, 3, 5). Es handelt sich um acht Doppelhäuser, einstöckige Putzbauten mit ausgebauten Dachgeschossen aus verschindeltem Fachwerk, die durch die originellen "Schiffskieldächer" eine höchst einprägsame Gestalt erhalten haben. Von den gebauchten Dächern rührt der volkstümliche Name "Zeppelinallee" her. Der Stadtbaumeister Jacob Meyer errichtete die Häuser in den Jahren 1923 und 1924. Sein Sohn und Nachfolger Anton Meyer, der das Amt des Stadtbaumeisters bis Anfang der 60er Jahre innehatte, fügte 1926/27 in der Goethestraße (Nr. 4-10 bzw. 7-13) kurze Reihenhauszeilen mit insgesamt acht Wohneinheiten hinzu: einstöckige, mit langen Satteldächern gedeckte, massive Bauten von großer Schlichtheit. Insgesamt eine stadtbaugeschichtlich interessante Siedlung, in der sich ländlich-heimische Bauformen mit der Idee der "Gartenstadt" verbinden.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.