Lade Kartenmaterial...
Darmstadt-Dieburg
Otzberg
Habitzheim
  • Gesamtanlage Historischer Ortskern
Gesamtanlage

Die Gesamtanlage umfasst den historisch gewachsenen Ortskern, der aus Fachwerk- und Massivbauten sowie einer nicht geringen Zahl von Gartenanlagen am Rande der Semme und des Mühlbachs besteht. Neben einer untergeordneten Zahl historischer Fachwerkbauten aus dem 18. und 19. Jh. prägen auch die Massivbauten des 19. Jhs. das Ortsbild. Der Freie Platz mit seinem Denkmal des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 und der alten Viehwaage mit dem in Fachwerk errichteten Waaghaus kann als zentraler Platz des im 13. Jh. erstmals erwähnten Ortes gedeutet werden. Hier treffen drei Hauptstraßen aufeinander und hier liegen sowohl die evangelische als auch die katholische Kirche in direktem Gegenüber. Die Langgasse als wichtigste Durchgangsstraße ist gesäumt von beinahe komplett in geschlossener Bauweise errichteten Hofanlagen mit hohen Toren. Im hinteren Bereich der Grundstücke liegen die Scheunen mit angrenzenden Gartenparzellen. Im Ortskern, hinter den Kirchen, befindet sich eine ehemalige Wasserburg aus dem 14. Jh., die, seit dem 15. Jh. im Besitz der Grafen zu Löwenstein, heute als Hofgut genutzt wird. Entlang der Burggrabenstraße, der Schulstraße sowie der Falltorgasse haben sich hinter den teilweise massiv erneuerten straßenseitigen Wohnhäusern viele quer ausgerichtete Scheunen erhalten. Konstituierende Bestandteile der Gesamtanlage sind neben den als Kulturdenkmale eingestuften Gebäuden die stattliche Hofanlage Krötengasse 1, die Anwesen Krötengasse 2-4 sowie die Fachwerkanwesen Langgasse 34/36 und Burggrabengasse 2. Die genannten Straßenzüge sind einschließlich der Gartenanlagen entlang der Semme und des Mühlbachs sowie der Allee an der Semder Straße aus geschichtlichen Gründen als Gesamtanlage geschützt.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.