Lade Kartenmaterial...
Lahn-Dill-Kreis
Herborn
  • Austraße 40
  • Austraße 79
  • Austraße 83
  • Austraße 85
  • Im Gutshof
  • Walter-Schwahn-Straße
  • Zum Gutshof 2
  • Zum Rehberg 1
  • Zum Rehberg 3
  • Zum Rehberg 5
  • Zum Rehberg 7
  • Zum Rehberg 9
  • Zum Rehberg 11
  • Zum Gutshof
Sachgesamtheit Landes-Heil- und Pflegeanstalt
Flur: 13, 27
Flurstück: 3/13, 3/26, 3/27, 3/30, 3/39, 3/44, 3/55, 3/56, 3/57, 3/8, 60/7

Die Landes-Heil- und Pflegeanstalt wurde 1911 errichtet. Das Gelände wurde in Funktionszonen aufgeteilt. Es handelt sich um die Krankengebäude, Wohngebäude des Personals, Verwaltung, Gutshof mit Gärtnerei sowie das Heizwerk. Die Bauten sind freistehend angeordnet und heute von einem wertvollen Baumbestand umgeben. Der Zugang zur Klinik erfolgt am an der Austraße gelegenen Verwaltungsgebäude, das sich durch steile Walmdächer - eines davon mit Dachreiter - hervorhebt. Von hier ist ein mit dem Gelände ansteigender längsrechteckiger Platz zu erreichen, der von vier freistehenden, gegeneinander versetzt angeordneten Krankengebäuden gebildet wird und an dessen Stirnseite sich das Festgebäude befindet. Weitere Krankengebäude wurden entlang der Austraße zeilenartig errichtet. Die Unterbringung der Kranken in freistehenden, in einem parkartigen Gelände situierten Gebäuden sowie die Schaffung eines zentralen Bereichs mit Festsaal ermöglicht ihnen Chancen zum Rückzug wie zur Gemeinschaft. Die auf der östlichen Seite der Austraße gelegenen Wohnbauten für Klinikpersonal wurden zwar erst nach dem Ersten Weltkrieg errichtet, sind aber auch als Teil des historischen Klinikkomplexes einzustufen und deshalb ebenso Teil der Sachgesamtheit. Aus der Zeit noch vor dem Ersten Weltkrieg stammen dagegen das Heizwerk, der Gutshof und die Gärtnerei, wobei die beiden letzteren mit der Absicht errichtet wurden, hier Kranke zu beschäftigen. Zum Klinikbereich gehört ferner ein eigener Friedhof sowie eine Kapelle. Kennzeichen der Architektur der Klinikgebäude sind - neben der konsequent durchgehaltenen freistehenden Anordnung der Gebäude - steile Walmdächer, der Verzicht auf historistische Architekturformen und Versuche, quasi ornamentale Gebäudeformen aus dem Detail zu entwickeln, etwa wenn ein halbrund aus der Fassadenfront hervortretender, ins Dachgeschoss führender Treppenturm durch eine nach oben abgeschrägte Traufenführung eingebunden wird. Die Klinik hat als Dokument der Krankenbehandlung geschichtlichen, in der Lösung einer funktional komplexen Bauaufgabe durch den erreichten Landschaftsbezug, in der symbolischen Bildung einer gemeinschaftlichen ,,Mitte" und im Detail der Gebäudeausführung auch künstlerischen Wert. Die beschriebenen Teile der Klinik bilden zusammen eine Sachgesamtheit.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.