Lade Kartenmaterial...
Rheingau-Taunus-Kreis
Bad Schwalbach
Adolfseck
  • Gesamtanlage Taunusstraße
Taunusstraße 2-8 (Südseite), 5-13, 19 (Nordseite), Burgstraße 1

Die Taunusstraße als zentrale Erschließung des Ortskerns fällt - im Gegensatz zur durch die Topographie des Burgfelsens geprägten Burgstraße - durch Geradlinigkeit und den einheitlichen Verlauf der Baufluchten auf. Es scheint sich um eine planmäßige Ortserweiterung nach Aufgabe der ehemaligen Befestigungsmauern zu handeln, vergleichbar der Idsteiner Stadterweiterung um 1700. Aufgrund der Bebauung ist eine ähnliche zeitliche Einordnung anzunehmen (Taunusstr. 19: 1714, Burgstr. 1: 1715). Die Gesamtanlage umfasst eine Reihe von Hofreiten des 18. und frühen 19. Jh. Die abschließende nördliche Scheunenzeile ist teils unterbrochen, teils durch Neubauten ersetzt.

Einzelbauten: Taunusstraße 1, verputztes Fachwerkwohnhaus an der Gabelung Burgstraße, Bauinschrift: "WIR BAVEN HOCH VND FESTE VND SEIN DOCH FREMTE GESTEVND WO WIR EWIG SOLLTEN SEIN DA BAVEN WIR GAR WENICH EIN. GEORG PHILIPPVS GÖBELAO 1715". Verkleidete Fachwerkscheune mit freiliegender Giebelwand, wohlerhaltenes Tor in Originalaufhängung. Sturzbalken mit Schnitzprofil und Inschrift: "DIESE SCHEUER HAT ERBAUT GEORG LUDWIG LENE UND DESEN EHEFRAU ... ANNO 1801 DEN 7 MAI". Taunusstraße 7 zurückliegend, einfach verriegeltes Fachwerk, 18. Jh., Dachstuhl neu. Taunusstraße 11, Wohnhaus des 18. Jh. verputzt und verändert, jedoch originaler Dachstuhl unter jüngerem Dach und Nebengebäude des 18. Jh. erhalten. Taunusstraße 2, 4, 6, 8: Gruppe etwas jüngerer Bauten Ende 18./Anfang 19. Jh., spätere Veränderungen. Durch Traufstellung, Baulinie und Verputz des Fachwerks ergibt sich ein einheitliches Bild. Bei Nr. 6 und 8 Eingangstreppen erhalten. Scheune Taunusstraße 8 mit hervorragend geschnitztem Torbalken, Ende 18. Jh.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.