Lade Kartenmaterial...
Rheingau-Taunus-Kreis
Bad Schwalbach
  • Gesamtanlage Kurviertel

Badweg 1-8,

Brunnenberg 1, 3, 3a

Brunnenstraße 20,26,28; 33-55 (Osts.)

Goetheplatz 1-7

Goetheweg 1

Koblenzer Straße 2-20 (Nordseite), 7

Parkstraße 1a-5

Reitallee 6-14 Rheinstraße 1-6

Im Laufe des 19. Jh. entstandene Randbebauung des Kurparks. Aus einer zeitgenössischen Beschreibung: "Der zur Aufnahme der Kurgäste bestimmte Theil liegt ganz in der Nähe der Mineralbrunnen, und bildet um dieselben einen großen Halbkreis. Er besteht aus 60 meist hohen, schönen Gebäuden, welche nach der Vorder- wie Hinterseite zu Aussicht in''s Freie und eine dem Bedürfnisse entsprechende Anzahl hoher, gut möblirter, nach Süden wie nach Norden gelegener Wohnungen haben. Nach genauer Zählung finden sich 870 für unser Kurpublikum hergerichtete Zimmer in den Gast- und Privathäusern vor." (Genth 1858).

Im Bereich der Brunnenstraße und der Koblenzer Straße, die sich durch geschlossene Bebauung auszeichnen, wurde vorhandene ältere Bausubstanz, die sich noch um 1800 etwa bis zur Kreuzung Badweg/Rheinstraße/Brunnenberg bzw. bis hinter das Rotenburger Schlösschen erstreckte, allmählich vollständig ersetzt. Die ehemalige Bebauung der Westseite Brunnenstraße dagegen war zur Freistellung des Stahlbadehauses und der Weinbrunnenanlage bereits kurz nach 1850 größtenteils entfernt worden. Die südlich davon gelegenen Bereiche an Badweg und Rheinstraße und nördlich an der Reitallee waren neu erschlossene Gebiete und wurden, begünstigt durch den Aufschwung des Badewesens in nassauischer und preußischer Zeit, großzügig und repräsentativ bebaut.

Ausschlaggebend war hier die Nähe zu den nun aufwendig ausgestatteten und erneuerten Kur- und Badeanlagen. Die überwiegende Zahl der Gebäude diente der Beherbergung der Kurgäste. Sie sind gekennzeichnet durch einen schlichten, vornehmen klassizistischen Charakter" (Dehio), der jedoch nur bei wenigen Einzelbeispielen unverändert und vollständig erhalten ist.

Nach stetiger, bis in die aktuelle Gegenwart fortgesetzter Detail-Demontage wirken die meisten Fassaden "verflacht" und unproportioniert. Gliederungselemente wie Fenstersprossen, -gewände und Klappläden, Ziergitter und Balkone, Putzdekor und Dachaufsätze fehlen vielfach ebenso wie Vorgärten, Bepflanzung und Einfriedungen.

Wesentlich bleiben heute der geschichtliche Wert für die Entwicklung des Badeortes sowie die städtebauliche Funktion. Die Bebauung an Brunnenstraße und Reitallee wirkt als räumlicher Abschluss des Kurparks, im Badweg und in der Parkstraße ist durch die Einzelbebauung inmitten großangelegter Gartenflächen eine Begrenzung bei gleichzeitiger optischer Fortsetzung der Grünzone gegeben. In der zur Stadt hinabfallenden Rheinstraße bezeichnen die gestaffelten, sich nach unten verdichtenden Einzelbauten den Eingang zum Kurviertel.(k, g)

Einige Einzelbauten der GA: Badweg 6, 1862, Haus Frickhöffer. Badweg 7, 1866, Villa Keller. Badweg 8,1865, Villa Roller. Brunnenstr. 37, Zum Kranich, Neubau 1880. Brunnenstr. 43,1822 3 weiße Lilien, 1861 Burg Rheinstein, 1869 Malepartus, 1879 Umbau. Brunnenstr. 51, Zum halben Mond. Brunnenstr. 53,1849 Neubau Zum Quellenhof, 1937 Alte Post, 1947-92 Rathaus. Rheinstr. 4, 1847.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.