Lade Kartenmaterial...
Rheingau-Taunus-Kreis
Bad Schwalbach
  • Goetheplatz 1
  • Parkstraße
Hotel Eden Parc, ehem. Staatliches Kurhotel
Flur: 47
Flurstück: 1716/13

Architekt: Wilhelm Kreis, Dresden.

1929-30 als Staatliches Kurhotel erbaut, 1931 eröffnet. Im Krieg 15 Jahre Reservelazarett und Wohnung für US-Streitkräfte. 1957 renoviert und umgestaltet als Staatliches Kursanatorium, nach Verkauf und Erneuerung 1991 Hotel Eden Parc.

Der Entwurf ging aus einem durch das preußische Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten 1928 ausgeschriebenen engeren Wettbewerb hervor. Aus der Beurteilung: „Professor Kreis ... machte die Talbiegung zur Ausgangsüberlegung der Gesamtgestaltung. Der eigentliche Hotelflügel folgt der ... Talkurve und gibt damit Gelegenheit zu einer weit in Glasflächen geöffneten, sehr charakteristischen Hotelzimmerfront, die ein Höchstmaß von Sonne in die Zimmer und vor allem auf die in ganzer Länge vorgelagerten Balkone bringt. Nach der Stadtseite zu wird dieser Flügel abgeschlossen durch einen um ein Geschoss höher geführten, im Grundriss quadratischen „Repräsentationstrakt", der, vom Haupteingang zugänglich, die Empfangsräume und das Haupttreppenhaus enthält. In den Obergeschossen liegen einige besonders bevorzugte Zimmer und Zimmergruppen mit verglasten Loggien. Das Dach ist als windgeschützte Sommerterrasse ausgebildet, die einen herrlichen Rundblick in die Gebirgslandschaft freigibt. Die allgemeinen Gasträume des Hotels liegen im Erdgeschoss des gebogenen Hotelflügels vor einem Bedienungsgang, der zu den eigentlichen Wirtschaftsräumen führt, die in einem eingeschossigen Anbau untergebracht sind." (aus: Deutsche Bauzeitung 1932/1).

Ursprüngliche Ausführung mit 57 Einzelzimmern und 21 Doppelzimmern mit Balkon oder Loggia, überwiegend mit eigenem Bad. Konstruktion als Eisenbetonskelettbau, Fassaden weiß geputzt, Sockel, Terrasse, Vorbau, Gesellschaftsräume und die Stirnflächen der Balkone in Basaltsplittvorsatz. Innenausstattung einfach und möglichst hell gehalten, durchweg unter Verwendung deutscher Baustoffe, insbesondere deutschen Holzes.

Sachlich-moderne Interpretation der Aufgabe Kurhotel in der Phase der Neuorganisation des Kurbetriebes nach dem ersten Weltkrieg. Durch den Neubau versprach man sich die notwendige Hebung und Belebung der Kur als Wirtschaftsfaktor, wobei nun der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund stand.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.