Lade Kartenmaterial...
Rheingau-Taunus-Kreis
Idstein
Heftrich
  • Langgasse 25
Evangelische Pfarrkirche
Flur: 5
Flurstück: 126

Die Kirche wurde 1738 anstelle eines älteren Vorgängerbaues an der höchstgelegenen Stelle innerhalb der Ortsmauer errichtet. Als Frühwerk des Fürstlich-Nassau-Usingenschen Baudirektors Friedrich Joachim Stengel stellt sie sich als Nachfolgebau der Schloßkirche Weilburg (1707-13 von Julius Ludwig Rothweil) dar.

Klassizistischer, fast quadratischer Saalbau, kurze Kreuzarme mit flacher Übergiebelung. Eingang an der Mitte der Langseite. An der westlichen Schmalseite der mächtige Turm mit verschiefertem Glockengeschoss und zierlicher Haube. Fassadengliederung durch Pilaster und umlaufendes Gesims, kürzlich verputztes Bruchsteinmauerwerk mit Sandsteinwerkteilen.

Dem Eingang gegenüber Chorempore mit Kanzel - querorientierter Raumtyp mit zentralisierender Tendenz, oft im evangelischen Kirchenbau des 18. Jh. Dreiseitige Empore mit spätklassizistischer Orgel 1868 von Friedrich Voigt, Igstadt. Opferstock bezeichnet 1600, wahrscheinlich aus der alten Kirche. Altar, 1843, aus schwarzem Lahnmarmor. Gitterverkleidung 1892. Gedenkstein für Pfarrer Philipp Ludwig Reinhards † 1741. Glocke mit Inschrift, vielleicht noch 14. Jh.

Der Kirchhof wurde bis 1817 als Friedhof genutzt, die Mauerumfriedung ist nur noch teilweise vorhanden.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.