Lade Kartenmaterial...
Rheingau-Taunus-Kreis
Taunusstein
Wehen
  • Weiherstraße 6
  • Schloßgraben
  • Schloßgraben 2a
  • Schloßgraben 2
Schloss
Flur: 1
Flurstück: 88/4, 89, 90/10, 90/7, 90/9

Um 1330 erbaute Graf Gerlach von Nassau eine Burg auf dem Gelände des burgartigen Wohnsitzes der Herren von Wehen. Seit 1346 Sitz von Gericht und Verwaltung des Wehener Grundes, seit 1364 Thingplatz. 1593-1655 Witwensitz der Gräfinnen Anna und Elisabeth von Nassau-Weilburg. 1596 und 1611 umfangreiche Instandsetzungsarbeiten, 1630 Erneuerung der Nebengebäude und Errichtung von zwei Torbogen. Nach dem 30jährigen Krieg Neuaufbau, im 17. und 18. Jh. fürstliches Jagdschloss. 1769 Amtssitz des Wehener Amtmannes und Justizrates Carl Wilhelm Christian Ibell, Geburtsort des späteren nassauischen Regierungspräsidenten Karl von Ibell. 1792 Hauptquartier Friedrich Wilhelms II. von Preußen, 1813 von General Yorck bewohnt. Amtsgericht bis 1943. 1967 Abbruch der Einfassungsmauer an der Weiherstraße und Einebnung des Schlossgrabens. Heute Heimatmuseum und Kulturzentrum.

Die Schloss- bzw. Amtsgebäude (auf die die frühere Bezeichnung überging) gruppieren sich entlang der ehemaligen Stadtmauer um einen weitläufigen Hof. Herrenhaus des 18. Jh. im Kern wahrscheinlich älter; voluminöser Massivbau auf rechteckigem Grundriss mit Mansardwalmdach und zweiläufiger Freitreppe. Nebengebäude des 18. Jh. mit Krüppelwalmdach, Fachwerk verputzt, im Obergeschoss verschiefert. Ein- und zweigeschossige Scheunen mit Satteldach. Torbauten des 18. Jh.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.