Lade Kartenmaterial...
Rheingau-Taunus-Kreis
Waldems
Steinfischbach
  • Gesamtanlage alter Ortskern
Alter Ortskern Steinfischbach

Am Zuckerberg 1-7 (Westseite), 2

Bogenweg 5

Camberger Straße 1-15

Escher Straße 1, 1a, 6, 9

Pfarrgasse 1-10

Schießhohl 2

Usinger Straße 7-13 (Nordseite),

2-12 (Südseite)

Die Gesamtanlage erstreckt sich über den größten Teil des Ortskernes, der sich in Steinfischbach als in Ost-West-Richtung orientierte, relativ weit ausgedehnte Hangsiedlung oberhalb des Fischbachgrundes darstellt. Entlang der in mehreren Biegungen gewundenen Ortsdurchfahrt sind Hofreiten in loser Folge aneinandergereiht. Abweichend von zahlreichen Dörfern der Umgebung, die aus einem ehemals umfriedeten Kern von konzentrierter Rund- bis Ovalform hervorgingen, ist Steinfischbach gekennzeichnet durch eine langgezogene, nach außen nicht klar begrenzte Siedlungsstruktur an einer Haupterschließungsachse (Usinger-/Camberger Straße) mit kleinen seitlichen Stichgassen. Die im 19. Jh. an jetziger Stelle neu errichtete Kirche überragt in erhöhter Lage am nordwestlichen Rand das Ortsbild.

Neben Kirche, Pfarrhof und Rathaus finden sich die ältesten Bauten im westlichen Ortsbereich. Hier sind einige bemerkenswerte Wohnhäuser des 17. Jh. mit Zierfachwerk überdurchschnittlicher, im dörflichen Gebiet seltener Qualität erhalten (wie Pfarrhof, Camberger Str. 3, 5, 11/13, siehe Kulturdenkmäler), das teilweise noch unter Putz verborgen ist; bei Freilegung sind weitere gute Beispiele zu erwarten. Dazu kommen wohlerhaltene Ausstattungsdetails in handwerklich-künstlerischer Bearbeitung wie originale Haustüren und Tore. Weiterhin hervorzuheben ist die überwiegend noch vorhandene Vollständigkeit der Hofreiten mit ihren oft unveränderten, vielfach inschriftlich datierten, manchmal ins 17. Jh. zurückgehenden Scheunen als wichtigem städtebaulichen und geschichtlichen Element.

Neben den als Kulturdenkmälern (siehe dort) aufgeführten Bauten zu erwähnen: Camberger Straße 6, Hofreite, Fachwerkwohnhaus auf hohem Keller (Wohnstallhaus), verputzt, 18. Jh. Pfarrgasse 5, frühes 18. Jh., Usinger Straße 12, spätes 18. Jh., verputzte Fachwerkwohnhäuser. Bogenweg 5, Hofreite, Scheune mit farbig glasierten Dachziegeln. Escher Straße 1, Fachwerkscheune traditioneller Form am Ortsrand, Datum 1828 im Torsturzbalken. Camberger Straße 7, Fachwerkscheune mit Datum 1738, Pfarrgasse 1 und 3, Fachwerkscheunen, 18. Jh.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.