Lade Kartenmaterial...
Bergstraße
Zwingenberg
  • Löwenplatz 6
Gasthaus ''Zum Löwen''
Flur: 1
Flurstück: 119/7

Größtes, die Südseite des Löwenplatzes begrenzendes Traditionshotel Zwingenbergs, in seinem Ursprung wahrscheinlich im Jahr 1609 erbaut, zu einer Zeit, als an der schon damals verkehrsreichen Bergstraße erheblicher Mangel an Unterkunftsstätten für Fuhrleute und Händler herrschte. Zunächst als "Neue Herberge", dann als "Zum bunten Löwen" bezeichnet, wurde das von der Stadt erbaute Gasthaus zunächst an verschiedene Wirte verpachtet, 1751 jedoch an den aus Auerbach stammenden Christian Heinrich Dieffenbach verkauft. In dessen Familie verblieb das Haus über fünf Generationen, 147 Jahre lang, und erlebte unter Johann Georg Dieffenbach (1787-1848) seine Blütezeit. Dieser, unter dem Spitznamen "Zeitgeist" berühmt, erhielt vom Hauslehrer des in Zwingenberg lebenden Grafen Ernst von Erbach-Schönberg Schulunterricht und avancierte 1832 zum Abgeordneten der Hessischen Volkskammer. Zuvor hatte er mit an der Spitze der großen, auf Erlass einer landständischen Verfassung gerichteten Volksbewegung gestanden, für die der "Löwe" in Zwingenberg ab 1819 ein Hauptzentrum geworden war. Sein Sohn Christian Dieffenbach übernahm 1848 das Gasthaus und gliederte zusätzlich eine "Thurn- und Taxis''sche Postexpedition" und eine international agierende Weinhandlung an. Auch wurde der "Löwe" nun durch Um- und Anbauten zu einem komfortablen, anspruchsvollen Hotel, das spätestens seit 1868 von diversen studentischen Landsmannschaften zu jährlichen Treffen genutzt wird.

Das Gebäude präsentiert sich heute als langgestreckter, zweigeschossiger Massivbau von 14 zu 2 Fensterachsen, mit Satteldach und westlichem Schweifgiebel. Aufgrund jüngerer dendrochronologischer Untersuchungen des erhaltenen Dachstuhls wahrscheinlich 1609 in einem Zug errichtet mit dem für die hessen-darmstädtische Baukunst typischen Schweifgiebel. 1970/71 wurde das einst lisenengegliederte Gebäude wegen der Verbreiterung der Bundesstraße um eine Achse verkürzt, damit wurde auch der Giebel versetzt. Das Traufgesims mit Zahnschnitt, im Dach kleine Satteldachgaupen; Biberschwanzdeckung. Die Fenster im Mitteltrakt teilweise mit gekoppelten Sandsteingewänden und Volutenornamentik (vgl. Amtsgebäude), die übrigen Fenster meist mit historisierender Zementgussrahmung. Das westlich gelegene Hauptportal mit horizontaler Verdachung auf Konsolen, ursprünglich mit zweiflügeliger Oberlichttür.

Das Gasthaus "Zum Löwen" ist als bauliches Zeugnis hessischer Geschichte und als überregional bekannte Unterkunft an der Bergstraße von besonderer historischer Bedeutung, durch seine exponierte Lage spielt es für Zwingenberg darüber hinaus eine eminent wichtige städtebauliche Rolle.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, städtebaulichen und wissenschaftlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.