Lade Kartenmaterial...
Lahn-Dill-Kreis
Wetzlar
  • Eisenmarkt 9
Flur: 14
Flurstück: 581/237

Im Mittelalter befand sich möglicherweise an der Stelle des heutigen Gebäudes eine Münzprägestelle, die dem Haus bis heute seinen Namen "Alte Münz" verlieh. Das heutige Gebäude wurde im Jahre 1599 durch einen der 1586 in die Stadt aufgenommenen wallonischen Glaubensflüchtlinge errichtet. Das Gebäude verfügt als einziges der Stadt über Inschriften in drei Sprachen, deutsch, latein und französisch. Noch heute ist es eines der markantesten Renaissancegebäude in der Stadt. Über einem hohen Hallengeschoss, das 1908 durch ein historisierendes Sandsteinmauerwerk ersetzt wurde, erheben sich mit großen Überkragungen zwei Vollgeschosse und ein steiler Giebel mit unterschiedlichen Fachwerkgefügen. Auffälligste Bauzier sind die geschnitzten Eckständer mit ihren gewirtelten, geschuppten Säulen, die sowohl als Basis wie auch als Kapitell über stark profilierte Volutenschnecken verfügen. Besonders verziert sind zudem die Rähme und Schwellen mit ihren aufwändig profilierten Füllhölzern. Zahnschnitt, Perlstäbe und unterschiedliche Kehlen gliedern diese Gebälke. Die Giebelschwelle ist darüber hinaus noch mit Lilienranken versehen worden. Daneben finden sich Mannfiguren mit blütenbeschnitzten Winkelhölzern, genaste Feuerböcke oder Fußstreben. Im oberen Giebelfeld sind Wappentafeln mit Reichsadler und Wetzlarer Adler eingelassen.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.