Lade Kartenmaterial...
Bergstraße
Heppenheim
  • Am Landberg
Landberg
Flur: 7
Flurstück: 404

Vielleicht nur Rest einer hochmittelalterlichen Turmhügelburg, möglicherweise aber bis in fränkische Zeit zurückreichende Gerichtsstätte, als "Lindesberg" in Quellen des frühen 13. Jhs. überliefert. Unter Vorsitz des Gaugrafen oder dessen Vertreter, des Zentgrafen, soll hier unter freiem Himmel das Landgericht (später auch Zehntgericht) zusammengetroffen sein, um zu beraten und Recht zu sprechen. Das Landgericht war zeitweilig über die Grenzen der Mark Heppenheim hinaus für alle Mainzer, Pfälzer, Erbacher und Katzenelnbogener Orte zuständig. Der Landberg war aber keine Hinrichtungsstätte, hier wurde -historisch ab spätestens 1430 belegt- lediglich Recht gesprochen. Die Urteile wurden auf einem noch heute in der Bevölkerung als "Galgen" bekannten Platz, ungefähr 1500 m weiter nördlich an der Grenze zu Bensheim, vollzogen. Das Gericht tagte auf dem wahrscheinlich nicht natürlich entstandenen Hügel am Hang oberhalb der Straße zwischen Bensheim und Heppenheim, um 1740 wurden hier zwei Linden gepflanzt und 1751 wurde der Ort abgesteint. Bis 1821 war der Landberg Gerichtssitz, dann wurden im Zuge der Trennung von Justiz und Verwaltung die Zentgerichte aufgehoben und Heppenheim unterstand zunächst dem Landgericht Lorsch, danach dem Amtsgericht Bensheim. Noch heute tritt der Hügel, besonders betont durch alte Linden, deutlich in der Landschaft hervor. Als Ort historischer Rechtsprechung ist der Landberg Kulturdenkmal von besonderer Bedeutung.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und wissenschaftlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.