Lade Kartenmaterial...
Bergstraße
Heppenheim
  • Großer Markt 5
Liebig-Apotheke
Flur: 1
Flurstück: 624/2

Ehem. Gasthaus "Zur Goldenen Rose", wiederaufgebaut 1708 auf den massiven Erdgeschossresten eines bereits 1577 errichteten Gebäudes. 1792 richtete der aus Luxemburg stammende Christof Pirsch hier seine Apotheke ein (vorher im Haus Ludwigstraße 6), bei dessen Sohn Gottfried machte der junge Justus Liebig 1817/18 seine kurze Lehre, in deren Verlauf er ein Stück des Daches in die Luft gesprengt haben soll. Seit ungefähr 1903 nannte sich die Apotheke "Liebig- Apotheke". In jüngerer Zeit war hier wieder zeitweilig ein Restaurant eingerichtet.

Das dem Rathaus diagonal gegenüber liegende Gebäude dürfte vom selben Zimmermann aufgeschlagen worden sein, der auch den Rathausbau konzipierte. Über dem Erdgeschoss mit gequaderten Kanten erheben sich zwei Fachwerkgeschosse von drei zu vier Fensterachsen mit durch zweigeschossige Erker betonten Kanten. Die mittlere Achse der Platzfassade ist ebenfalls durch einen Erker betont, der - wie die rahmenden Erker - auf geschnitzten Knaggen ruht und in einem geschweiften Aufsatz mit Bekrönung endet, aber bis in den Giebel des Satteldaches reicht. Der gesamte Giebelbereich ist verschiefert. Wie am Rathaus zeigt die "Liebig-Apotheke" reiches Zierfachwerk mit Mann-Figuren und gekreuzten, geschweiften Rauten mit Nasen, die Horizontale ist wieder durch kräftige Gesimse betont. Die Erdgeschossfassade zum Markt ist vierachsig mit einem großen Rundbogenfenster, dem über eine Freitreppe erreichbaren Portal mit vielfach profiliertem Sandsteingewände und vermauertem Oberlicht sowie zwei hochrechteckigen Fenstern, ebenfalls mit Sandsteingewänden. Im Sturz des Portals die Inschrift: "ALL MEIN HOFFNUG ZU GOTT IAKOB STEINBACHER" und die Jahreszahl 1708; dazwischen, in Formen der Renaissance, das Familienwappen mit dem Kopf eines Steinbocks und einem sich schlängelnden Bach. Steinbacher war ein angesehener Bürger der Stadt, er hatte um 1700 das Erbacher Burglehen auf der Starkenburg inne. An der zur Marktstraße gelegenen Westfassade ein weiterer Eingang mit Treppe und Oberlicht, daneben ein rundbogiger Kellereingang mit der Jahreszahl 1577 und schlichte Fensteröffnungen.

Im Innern, im platzseitigen Raum, Apothekeneinrichtung des 19. Jhs., außerdem im Haus farbige Bodenfließen der Jahrhundertwende sowie - im erneuerten Treppenhaus - farbiges Glasfenster des Historismus. Der Dachstuhl bis auf die Giebelwand vollständig erneuert, der versetzt zum Haus gelegene Keller mit Gewölbe.

Das Gebäude der so genannten Liebig-Apotheke ist von besonderer orts- und baugeschichtlicher Bedeutung, als Gegenpol zum Rathaus und als Eckgebäude ist es unverzichtbarer Bestandteil des Ensembles am Großen Markt.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen, städtebaulichen und wissenschaftlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.