Lade Kartenmaterial...
Bergstraße
Heppenheim
  • Ludwigstraße 5
  • Ludwigstraße 7
Hotel ''Halber Mond''
Flur: 1, 21
Flurstück: 149/25, 38/16

Ältestes größeres Hotel Heppenheims. Bereits 1617 befand sich hier unter der Bezeichnung "Halber Mond" ein der Familie von Helmstedt überlassener Lehenshof. 1668 wird Jakob Balthasar Dietz als Wirt erwähnt, um und nach 1700 ist der kurmainzische Oberamtskeller Johann Mackard Besitzer des Anwesens. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel übernimmt 1827 der Gastwirt Louis Franck das Anwesen, unter dessen Führung der Gasthof sein überregionales Renommee gewinnt. Historische Bedeutung erlangt der Ort als Stätte der so genannten "Heppenheimer Versammlung" vom 10. Oktober 1847, die als Vorstufe der Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche gilt. Der Sohn Louis Francks, Heinrich, läßt nach 1868 das Hotel wesentlich umbauen, vor allem kommt es 1902 zum Neubau eines Südflügels nach Planungen Heinrich Metzendorfs. Ein Brand im Jahre 1911 zerstört weite Teile des Gebäudes, der wiederum nach Plänen Metzendorfs erfolgte Wiederaufbau im Auftrag von Karl Michael Seibert, dem Schwiegersohn von Franck, stellt nun die symmetrische Anlage her, die bis heute überkommen ist. 1940 wird das Hotel geschlossen und als Landesführerschule des Roten Kreuzes bzw. als Schwesternschule genutzt, 1947/48 sind hier die Spruchkammern für die Entnazifizierung untergebracht. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel übernimmt 1974 die Stadt das Gebäude, um es nach gründlicher Erneuerung als Bürgerhaus, Hotel und Gaststätte herzurichten.

Die Anlage besteht im Wesentlichen aus zwei giebelständigen Hauptbauten mit hohen Mansarddächern, zwischen die ein langer, ebenfalls zweigeschossiger Verbindungsflügel mit einfachem Satteldach eingespannt ist. Nach Süden schließt ein 1925/26 erstellter, angepasster Anbau für den großen Saal mit Bühne an. Die Fenster zeigen Sandsteingewände, das Dachgesims ist kassettiert und mit einer Zahnschnittornamentik versehen. Der neben dem Nordflügel liegende Eingang wird von einem Portikus gerahmt, dessen Dreiecksgiebel auf massiven ionischen Paarsäulen ruht. Neben der Tür ein Allianzwappen, das im Bauschutt nach dem Brand von 1911 gefunden wurde und das auf die Heirat der Maria Margarete Mackard mit dem Amtsschreiber Georg Friedrich Menshengen verweist. Außer den mit reicher Helmzier geschmückten Familienwappen die Inschrift: "VOLENTE DEO fortis in adversis casusque (richtig: casu quo) immotus ad omnes" (Nach Gottes Willen tapfer im Unglück und unbeirrt gegenüber allen Schicksalsschlägen). Im Innern des Gebäudes ist das Metzendorfsche Treppenhaus mit schönem schmiedeeisernem Geländer noch vorhanden, ansonsten ist der Bau weitgehend erneuert.

Das städtebaulich wirksame, in verkehrsgünstig zentraler Lage positionierte Hotel "Halber Mond" ist zum einen als Werk des renommierten Bergsträßer Architekten Heinrich Metzendorf von architekturgeschichtlicher Bedeutung, zum andern ist es als Traditionsgasthof und Ausgangspunkt der liberaldemokratischen Bewegung des 19. Jhs. von außerordentlicher historischer Relevanz.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen, städtebaulichen und wissenschaftlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.