Lade Kartenmaterial...
Wetterau
Bad Nauheim
  • Gradierwerk
  • Auf dem Siebel
  • Zanderstraße 16
Gradierwerke
Flur: 10
Flurstück: 123/4, 399/2, 515/5, 515/6

Von den vielen Gradierwerken, die einst entlang der Usa aufgestellt waren, sind heute noch fünf erhalten. Die ersten Gradierwerke sollen in Nauheim im 16. Jahrhundert erbaut worden sein. Es waren zunächst mit Stroh und Schilf, später mit Schwarzdorn behangene Hölzgerüste. Die schwachprozentige Nauheimer Sole wurde über sie geleitet, dabei der Verdunstung ausgesetzt, so daß sich ein zum Sieden besser geeigneter Sättigungsgrad einstellte.

Die heute erhaltenen Gradierwerke wurden im Laufe der Zeit immer wieder erneuert, sind aber dennoch von geschichtlicher und technischer Aussagekraft. Neben ihrer Funktion für die Salzgewinnung gewannen die Gradierwerke Bedeutung für den Nauheimer Kurbetrieb als Inhalationsstätte salzhaltiger Luft.

Die fünf erhaltenen Gradierwerke befinden sich einmal südlich des sog. „Inhalatoriums", dann südlich der Bonifatiuskirche, die übrigen drei waren Bestandteil der „Langen Wand", einer mehrere hundert Meter langen Reihe hintereinandergeschalteter Gradierwerke am Südrand der Saline. Die beiden östlichen der hier noch befindlichen Gradierwerke inkorporieren den Turm einer aus dem 18. Jahrhundert stammenden Windmühle. Zusammen mit dem Wasserrad beim Ludwigsbrunnen (Zanderstraße 35) hatte sie die Aufgabe, die Sole auf die Gradierwerke zu heben.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und technischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.