Lade Kartenmaterial...
Main-Kinzig
Hanau
Großauheim
  • Heideäcker 1
  • Hauptbahnhof Hanau
  • Von Frankfurt nach Bebra
  • Im Rausch 37
Sachgesamtheit Bahnbetriebswerk Hanau
Flur: 83
Flurstück: 5/10, 5/11, 5/12, 5/13, 5/14, 5/15, 5/16, 5/17, 5/18, 5/3, 5/6, 5/7

Ab 1904 von der Königlich-Preußischen und Großherzoglich-Hessischen Eisenbahn errichtetes Bahnbetriebswerk. Für Hanau war es das zweite Werk dieser Art und es war notwendig geworden, da sich Hanau seit 1848 zu einem bedeutenden Eisenbahnknotenpunkt entwickelt hatte.

Dies wird auch durch die Stationierung von zwei Eisenbahnregimentern in der Stadt deutlich. Im Werk wurden Dampflokomotiven, später Diesel- und Elektrolokomotiven gewartet und instand gehalten. Es besteht heute aus einem Verwaltungsgebäude, zwei Ringlokschuppen mit Drehscheiben, einem Rechteckschuppen mit Werkstattanbau sowie kleineren Nebengebäuden. Ein im Zentrum stehender Wasserturm wurde um 2006 abgebrochen.

Das Verwaltungsgebäude ist wohl gleich zu Beginn um 1905 entstanden, ein zweigeschossiger Backsteinbau über Werksteinsockel und mit Satteldach. Die regelmäßig, meist paarweise angeordneten Fenster schließen korbbogig. Die Erschließung erfolgt über einen kleinen Anbau, im Inneren ist die Raumdisposition mit zentralem Mittelgang und hölzernerTreppe noch erhalten.

Auch der Rechteckschuppen mit Werkstatt und südlichem Lokschuppen''mit Drehscheibe stammen im Wesentlichen aus der ersten Bauphase. Der große Schuppen ist ebenfalls in Backstein errichtet, schließt mit einem weiten Bogen und hat vier Toröffnungen. Wegen mangelnder Unterhaltung ist das Dach verloren. Der Ringlokschuppen zeigt dagegen Satteldachgiebel und große verglaste Fenster- bzw. Toröffnungen. Im Inneren zeigt er eine typische Dachkonstruktion aus Eisen. Er ist jedoch nur noch zu einem Drittel erhalten.

Der zweite Ringlokschuppen ist während des Zweiten Weltkrieges, wohl um 1940 ergänzt worden. Er ist aus einem Tragegerüst aus Beton konstruiert mit einer Ausfachung in Ziegelmauerwerk. Auf dem Dach sitzt zur Belichtung des Inneren ein Aufdach. Wichtiges Element ist auch hier die Drehscheibe mit Bedienungshäuschen. Bestandteile des keilförmigen Werksgeländes sind noch der in Backstein ausgeführte Kompressorraum aus den 1950er Jahren, ein Sozialgebäude in Holzfachwerk aus den 1930er Jahren sowie ein kleiner Schuppen nahe des Verwaltungsgebäudes für die Hebeanlage zur Entwässerung des Geländes.

Das Bahnbetriebswerk ist seit 1988 Standort der "Museumseisenbahn Hanau e.V." Der Verein bemüht sich um die Wiederherstellung der gesamten Anlage, die als Zeugnis der bedeutenden regionalen Hanauer Eisenbahngeschichte trotz erheblicher Schädigungen von hohem geschichtlichen Wert ist.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und technischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.