Lade Kartenmaterial...
Lahn-Dill-Kreis
Braunfels
  • Gesamtanlage Hainberg und Herrngarten
Gesamtanlage

Die Grünanlagen von Herrngarten und Hainberg umfassen den südlichen und südwestlichen Teil des Schloßberges und sind Teil der Gesamtanlage Altstadt Braunfels. Der zwischen St. Georger Berg und Kirschenhohl gelegene Herrngarten geht auf einen Terrassengarten zurück, der vielleicht schon um 1600 unter Graf Johann Albrecht I. von Solms vor den Toren der Stadt entstand und dessen Geländemodellierung teilweise noch ablesbar ist. Von dem bis zum Ende des 18. Jahrhunderts sicher mehrfach umgestalteten Barockgarten haben sich neben der um 1700 gepflanzten Lindenallee hauptsächlich architektonische Elemente erhalten: So die große Terrassenmauer unterhalb der Lindenallee mit einer zweiläufigen Treppe und drei gewölbten Rundbogennischen, die zu einer Brunnenanlage gehörten. Vor der Treppe ein wohl noch ursprüngliches achteckiges Brunnenbecken. Auch Teile der Umfassungsmauern und Torpfeiler sind erhalten. Um 1830 wurde der Herrngarten von Hofgärtner Leyh zu einem englischen Landschaftsgarten umgestaltet, in den um 1870 auch die Bereiche am Hainberg, also die ehemaligen Weinberge und Obstgärten einbezogen wurden. Die Entwürfe hierfür lieferte Gartenbaudirektor Otto Barth. Kennzeichnendes Merkmal dieses weitläufigen, waldartigen Teiles ist die 1875 gepflanzte Kastanienallee rund um den südwestlichen Schlossberg. Beide Konzepte erlaubten eine teilweise Schonung barocker Gartenelemente und prägen mit ihrem reichen Bestand exotischer und einheimischer Bäume bis heute das Bild der Anlage. Nachdem der Herrngarten bereits seit etwa 1909 für den Kurbetrieb genutzt werden konnte, fand seit 1926 ein kurmäßiger Ausschank des Karlssprudels aus Leun-Biskirchen statt. Der hierfür genutzte Löwenpavillon von 1848 wurde 1964 abgerissen und später durch einen Neubau ersetzt. Darüber hinaus sind erwähnenswert: Brücke über die Kirschenhohl anstelle eines älteren Vorgängerbaus, Schießhaus von 1838 (St.Georger Berg 5), in der Nähe Prinz- Carl-Quelle oder Betzebörnchen, Eiskeller gegenüber von Anlage 2 bzw. 4. Kaiser-Friedrich-Denkmal (siehe Im Herrngarten).

Grünanlagen innerhalb der Gesamtanlage sind folgende:

Im Hainberg

Im Herrngarten


Kulturdenkmal aus geschichtlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.