Lade Kartenmaterial...
Lahn-Dill-Kreis
Hüttenberg
Hüttenberg, Ortsteil Hochelheim
  • Gesamtanlage Historischer Ortskern
Gesamtanlage

Die Gesamtanlage umfasst im Wesentlichen die Teile des alten Ortskerns, die südlich der Einmündung der Wetzlarer und der Langgönser Straße liegen. Die Hauptstraße bildet das Rückgrat der Gesamtanlage, die zwei Entwicklungsbereiche deutlich macht. Im älteren nördlichen Teil liegen die Kirche, Schule und Pfarrhaus relativ eng beieinander. Die zahlreichen Hofanlagen reichen teilweise bis ins 18. Jh. zurück, wie die Scheune von 1717 bei Nr. 52 oder die von 1803 bei Nr. 58 belegen. Hinzu kommen weitere Höfe des 19. und frühen 20. Jhs. Als charakteristische Merkmale können in jedem Falle die überbauten Torfahrten gelten, manchmal auch in Form eines Hüttenberger Tores mit gesonderter Pforte. Bei der überwiegenden Zahl an traufständigen Bauten ergeben sich relativ dicht geschlossene Straßenfronten. Der südliche Teil der Gesamtanlage umfasst ein recht einheitliches Erweiterungsgebiet der Zeit um 1900. Besonders die Ostseite ist durch die kaum unterbrochene Abfolge von dreiseitigen Hofanlagen geprägt. Die traufständigen Wohnhäuser folgen weitgehend einem schlichten, einheitlichen Bautyp von drei bis fünf Achsen mit einem mittigen Zwerchhaus. Die parallel angeordneten Scheunen bilden einen fast geschlossenen Scheunenkranz und sind häufig durch segmentbogige Tore und eine zweite Ausfahrt zu den Feldern gekennzeichnet. Neben einfachen Hofabschlüssen durch Tore finden sich hier auch einige Hüttenberger Tore, z. B. bei Nr. 30 von 1915. An der gesamten Ostseite der Gesamtanlage sind teilweise beachtliche Reste einer Gartenzone zu finden, die sich an der Westseite kaum erhalten hat. Störende Einbrüche sind vor allem bei Hauptstraße 29 in Form eines Parkplatzes und bei Langgönser Straße 6 zu nennen. 


Kulturdenkmal aus geschichtlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.