Lade Kartenmaterial...
Lahn-Dill-Kreis
Schöffengrund
Schwalbach
  • Turmstraße 1
Evangelische Kirche
Flur: 13
Flurstück: 105/1

Nachdem die alte Kirche 1760 eingestürzt war, entstand zwischen 1763 und 1767 ein repräsentativer Neubau, der durch den Maurer Conrad Biel aus Steindorf ausgeführt wurde. Den Kostenanschlag und vielleicht auch die Pläne lieferte Baumeister Sikell aus Weilburg. Größere Renovierungen u.a. 1887 und 1986. Architektonisch ist der Bau von älteren nassauischen Kirchenbauten Friedrich Joachim Stengels bzw. Johann Ludwig Rothweils, z.B. in Grävenwiesbach oder in Weilburg abhängig und ist mit der Kirche in Atzbach vergleichbar. Mit Rücksicht auf die Emporen weist der kubische Saalbau mit Walmdach eine zweigeschossige Fensteranordnung auf, wobei die oberen Fenster stehende Ovale bilden. An der Nordseite liegt ein Turm mit Laterne und Zwiebelhaube. Der quer orientierte, hell durchlichtete Kastenraum wird durch vier Holzsäulen geprägt, die ebenso wie das Hängewerk im Dach bereits 1793 aufgrund statischer Probleme eingebaut worden waren. Gegenüber der dreiseitigen, wohl aus dem 19. Jahrhundert stammenden Empore liegt an der Nordwand die hübsche Kanzel des späten 18. Jahrhunderts mit Rückwand, Baldachin und vorgelagertem Altar. Auf der Ostempore die Orgel, Mitte des 19. Jahrhunderts von Orgelbauer Knauf aus Gotha erbaut, 1970 unter Verwendung des alten Prospektes erneuert. Figürliche Glasmalereien 1896 von Henning und Andrés aus Hannover. Glocke 1692 von Dilman Schmit.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen, städtebaulichen und wissenschaftlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.