Lade Kartenmaterial...
Wetterau
Bad Vilbel
Massenheim
  • Gesamtanlage
Massenheim

Gesamtanlage Massenheim

Der historische Ortskern Massenheims ist ein geschlossenes Dorf von annähernd rundem Grundriß. Unmittelbar nord-östlich vor der Ortslage kreuzten sich alte Landwege, der nord-südlich dem Erlenbach folgende zwischen Nieder-Erlenbach und Vilbel, der west-östlich verlaufende zwischen Harheim und Dortelweil. Einzige Durchgangsverbindung in vergangener Zeit war die Breite Straße, die den Ort wie eine Sekante durchschnitt. Von ihr geht bis in die Gegenwart nach Osten eine ringförmige Erschließung ab, die sich ursprünglich an den Verlauf eines Haingraben anlehnte. Der Haingraben wurde Mitte des 19. Jahrhunderts verfüllt, zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich auch die Torbauten an den Ortseingängen der Breiten Straße beseitigt. Ähnlich wie Dortelweil zieht sich auch Massenheim über den Rand einer einem Wasserverlauf folgenden Talterrasse, hier nicht der Nidda, sondern des Erlenbaches. Das angesprochene topographische Verhältnis wird wie in Dortelweil auch in Massenheim in der Umgebung des Kirchhofes besonders offensichtlich (Geländeanstieg aus westlicher Richtung der Straße An der Kirche). Aufgrund von Überformungen gerade auch entlang des alten Dorfrandes konnte die historische Siedlung nicht vollständig als Gesamtanlage unter Denkmalschutz gestellt werden, sondern nur ein engerer Kernbereich. In ihm prägen bäuerliche Gehöfte überwiegend des 17. und 18. Jahrhunderts das Erscheinungsbild, herausragend das Ensemble von Rathaus und gegenübergelegener Kirche (An der Kirche 8 und 7, Kulturdenkmale). Außerhalb des historischen Ortskerns liegen im Erlenbachtal zwei Mühlen, von der Obermühle ist nur das klassizistische Wohnhaus denkmalgeschützt, die Untermühle mit Wohn- und Wirtschaftsgebäude ist eine kleine Sachgesamtheit.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.