Lade Kartenmaterial...
Lahn-Dill-Kreis
Waldsolms
Kraftsolms
  • Schmiedenhof 1
  • Hofgarten
  • Schmiedenhof 2
Schmiedenhof
Flur: 6, 17
Flurstück: 4, 58

Der nördlich des Ortes gelegene Schmiedenhof hängt mit einer mittelalterlichen Eisenschmelze zusammen, die im Besitz der Grafen von Solms war. Um 1600 wurde hier der erste Hochofen im mittleren Lahngebiet betrieben. Der zugehörige Gutshof kam später in den Besitz der Herren von Mohr, wurde 1787 von Fürst Wilhelm von Solms-Braunfels gekauft, der hier gärtnerische Anlagen und einen Teich anlegen ließ. Nach der Einrichtung einer Oberförsterei 1901 wird der Hof seit 1925 ausschließlich landwirtschaftlich genutzt. Die ummauerte Anlage mit zwei Wohnhäusern und Wirtschaftsgebäuden stammt in ihrem heutigen Erscheinungsbild im wesentlich aus dem 18. Jahrhundert. Das mächtige Haupthaus aus der Zeit um 1700 zeigt über dem verputzten Erdgeschoss ein zweifach verriegeltes Fachwerkgefüge mit steilen Mann- Figuren. Das Innere mit Gewölbekeller und großzügigem Treppenhaus wird durch einen traufseitigen Eingang mit Steintreppe und hübscher barocker Haustür erschlossen. Gegenüber liegt ein eingeschossiger Bau wohl aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts mit einem der seltenen Mansarddächer (vgl. Leun-Stockhausen, Hof Heisterberg). Die rechtwinkelig zu den beiden Wohnhäusern angeordnete Scheune soll die Jahreszahl 1780 tragen. Neben einer Schwengelpumpe ist die Ummauerung mit hübschen Torpfeilern und erneuertem Gitter zu erwähnen. Vor dem Tor mehrere schöne und landschaftsprägende Linden, auf der gegenüberliegenden Straßenseite in abgelegener, feuersicherer Lage das Backhaus aus Bruchstein mit Krüppelwalmdach.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.