Lade Kartenmaterial...
Lahn-Dill-Kreis
Aßlar
Werdorf
  • Bachstraße (WD) 42
Ev. Pfarrkirche, ehemals Unsere Liebe Frau
Flur: 8
Flurstück: 82

Gemeinsam mit dem benachbarten Schloss bildet die evangelische Pfarrkirche in der Kirchhofummauerung den Ortsmittelpunkt. Sie wird 1253 erstmals erwähnt und Ende des 17. Jhs. anlässlich der Ansiedlung der Gräfin von Solms-Greifenstein zur Pfarrkirche erhoben. Der spätromanische Chorturm weist ein gewölbtes Erdgeschoss, zwei Wehrgeschosse und einen hohem Spitzhelm über vier verschieferten Giebeln auf. 1755 bis 1757 wurde das baufällige Kirchenschiff durch einen Neubau nach Plänen des Weilburger Baumeisters Haeckher ersetzt. Der einfache Saalbau mit Mansarddach wird durch hohe Fenster und die Eingänge an West- und Nordseite gegliedert, beide noch mit den alten Holztüren und reich profilierten Gewänden, im Westen mit repräsentativem Segmentbogengiebel. Im Inneren wurde der Zugang zum alten Chor zu Gunsten eines einheitlichen Saales mit abgerundeten östlichen Raumecken aufgegeben. Eine Flachdecke ersetzt seit 1961 die ursprüngliche, darüber noch erhaltene Flachtonne. Bestimmend für den Raumeindruck ist darüber hinaus die dreiseitige Empore aus der Mitte des 18. Jhs., auf der im Westen die Orgel vom Anfang des 19. Jhs. platziert ist. Schöne Kanzel Ende des 18. Jhs.. Im Gewölbe des Turmchores haben sich unter einer modernen Decke Wandmalereien vom Anfang des 15. Jhs. erhalten. An der östlichen Außenmauer des Turmes sind einige gut erhaltene Grabsteine vom 17. bis 19. Jh. aufgestellt. Am nördlichen Eingang zum Kirchhof mächtige Linde.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen, städtebaulichen und wissenschaftlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.