Lade Kartenmaterial...
Main-Taunus-Kreis
Eppstein
Bremthal
  • Wiesbadener Straße
Katholische Kirche St. Margareta
Flur: 10
Flurstück: 109/1

Neugotischer Kirchenbau, errichtet 1888 nach Plänen des Mainzer Diözesanbaumeisters Josef Lucas. Die wesentlich kleinere Vorgängerkirche an gleicher Stelle wurde wegen Baufälligkeit 1888 abgerissen, nachdem 1819/20 zunächst der Turm ersetzt worden war.

Der geostete Bau mit Westturm, kurzen Querhausarmen und Chor mit Fünfachtelschluss in unverputztem Taunusschiefer errichtet; Sakristeianbauten am Querhaus. Strebepfeiler, Kaffgesims und hohe Lanzettfenster gliedern den Bau. Spitzbogiges Hauptportal im Turm zwischen Strebepfeilern, im Tympanon einfaches Maßwerk und Figur der Margareta, schlichter Wimperg, darüber Fensterrosette. Der äußere Eindruck einer Hallenkirche im Inneren nicht eingehalten, vom Hauptraum mit Pfeilerreihen schmale und niedrigere Seitenschiffe abgetrennt. Drei größere Altäre und Kanzel der ursprünglichen neugotischen Innenausstattung sowie eine Ausmalung von 1920 von Alfons Colloseus, Frankfurt/Main, wurden bei der Renovierung und Umgestaltung 1956-59 und 1972-73 entfernt, die Quaderbemalung des Sockels bei der Renovierung 1989 jedoch nachgeschaffen. Vorhanden sind noch ein barocker Marmortaufstein von 1749 aus der Vorgängerkirche, ein Holzkruzifix, 16. Jahrhundert (?), und ein jetzt im Kirchturm eingemauerter, spätgotischer Christuskopf aus Sandstein.

Aus der Erbauungszeit stammen zwei wertvolle geschnitzte Heiligenfiguren, eine ungefasste ca. 1,20 Meter hohe hl. Margareta von Antiochien und ein hl. Kilian im geistlichen Ornat.

Vor der Kirche steht ein hierher versetztes, barockes Wegkreuz aus Sandstein von 1773.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.