Lade Kartenmaterial...
Main-Taunus-Kreis
Hofheim am Taunus
Langenhain
  • Alt Langenhain 39
  • Alter Friedhof
Evangelische Kirche, Kirchhof mit Grabsteinen und Gefallenendenkmal
Flur: 12
Flurstück: 173/2, 174

Ein kurzer, geosteter Saalbau mit eingezogenem, dreiseitig geschlossenem Chor, errichtet 1748/50. Schlichter, verputzter Baukörper mit rundbogigen Sandsteinfenstergewänden, das Hauptportal ungewöhnlicherweise in der Stirnseite des Chores, da westlich durch den Steilabfall zum Kassernbach nur wenig Raum verblieb.

Über dem Portal Wappen der Herren von Eppstein. Am Westgiebel starke Strebepfeiler, Krüppelwalmdach, hoher Haubendachreiter.

Im Inneren Flachdecke mit Stuckornamenten, ein Korbbogen trennt Schiff und Chor. Stilistisch einheitliche Ausstattung der Bauzeit. Zweiseitige Holzemporen mit bemalten Brüstungsfeldern und marmorierten Säulen, geschnitzte Gestühlwangen. Orgelempore im Chor mit beschrifteten und bemalten Brüstungstafeln, Darstellung des auferstandenen Christus. Orgelprospekt reich geschwungen und mit geschnitzten Zierbrettern in floralem Rankenwerk versehen. Ähnlich ausgeschmückt die Schalldeckelbekrönung der wertvoll ornamentierten Kanzel. Taufstein mit Zinnschale und den Initialen L.K.1700.

Zugehörig der alte Kirchhof mit vor der Kirche zusammengestellten Grabsteinen des 18. und 19. Jahrhunderts. Flache Stelen mit rundbogigen Aufsätzen oder oberem Abschluss in Ankerkreuzform, mit Inschriften, z. T. mit Reliefs. Im einzelnen:

- Grabstein des Johannes Becker † 1804.

- Grabstein des Schultheißen Johann Weygand Becker † 1769 und der Eheleute Johannes † 1729 und Anna Margaretha Becker † 1709 (Vorder- und Rückseite beschriftet).

- Grabstein des Schultheißen Johann Christoph Becker † 1807.

- Grabsteinrest Anna Catharina Lotz, mit Kreuz und zwei Vanitasreliefs (Totenkopf und Sanduhr).

- Grabstein des Johann Heinrich Lotz zu Langenhain † 30.1.1754.

- Grabstein Christina Margaretha Becker † 1788.

Auf dem alten Kirchhof Denkmal für die Gefallenen von 1870/71, Einweihung 1877. Auf hohem Postament mit Inschriften eine komposite, erst oberhalb eines Schaftringes kannelierte Säule mit bekrönendem Adler in Galvanoplastik. Auf dem glatten Teil des Säulenschaftes Nennung der Schlachtfelder. Das Denkmal ist bezeichnet "C. Rein in Höchst am Main".


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.