Lade Kartenmaterial...
Main-Taunus-Kreis
Kelkheim
Fischbach
  • Rettershof 4
  • Am Fischbacher Weg
  • Rettershof
Hofgut Retters
Flur: 7
Flurstück: 15/1, 19/1, 7/1

Der Vierseithof des Hofgutes Retters ist aus einer Klosteranlage hervorgegangen. 1146 wurde das Prämonstratenserkloster Retters gestiftet; zunächst Doppelkloster, um 1200 reines Nonnenkloster. 1190 und 1360, in seiner Blütezeit, war es in zahlreichen Orten des Vordertaunus und der Wetterau begütert, nach Stagnation und wirtschaftlichem Niedergang 1559 aufgelöst und in ein Hofgut umgewandelt.

Die kleine Klosterkirche, die an Stelle des heutigen Reitplatzes stand, wurde ebenso wie die anderen Klostergebäude im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Das Hofgut wurde Domänengut im Besitz von häufig wechselnden Pächtern.

Von den alten Klostergebäuden ist heute kaum mehr etwas vorhanden. Die einzig sichtbaren Zeugnisse sind Bruchstücke einiger Architekturteile aus Basaltschlacke, vermauert in der Umfassungsmauer der einstigen Dungstätte. Auch ein Teil der mächtigen Grundmauern und ein Kellergewölbe könnten aus der Klosterzeit stammen. Der Grundriss des Hofgutes ist seit Jahrhunderten unverändert.

Heute umgeben den Hof das Wohnhaus mit oktogonalem Dacherker und Krüppelwalmdach (erste Hälfte 19. Jahrhundert), zweigeschossige Wohntrakte des 18. Jahrhunderts, im 19. Jahrhundert verändert, der Pferdestall mit Erdgeschoss um 1850 mit gusseisernen Säulen und preußischer Kappendecke, Obergeschoss von 1930, weiterhin Stall und Schmiede des 19./20. Jahrhunderts.

Die ehemaligen Besitzer, von Richter-Rettershof schmückten ihr Anwesen in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts mit launigen Sprüchen und Jagdtrophäen sowie zahlreichen im Kunst- und Antiquitätenhandel erworbenen Kunstgegenständen, was seine Attraktion als Ausflugsziel erhöht.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.