Lade Kartenmaterial...
Main-Taunus-Kreis
Kelkheim
Ruppertshain
  • Robert-Koch-Straße 105
  • Eppenhainer Straße 1
  • Eppenhainer Straße 2
  • Eppenhainer Straße ( L 3016 )
  • Robert-Koch-Straße 116e
  • Robert-Koch-Straße 116d
  • Robert-Koch-Straße 116c
  • Robert-Koch-Straße 116b
  • Robert-Koch-Straße 116a
  • Robert-Koch-Straße 116
  • Robert-Koch-Straße 117
  • Robert-Koch-Straße 118c
  • Robert-Koch-Straße 118b
  • Robert-Koch-Straße 118
  • Robert-Koch-Straße 119
  • Robert-Koch-Straße 120a
  • Robert-Koch-Straße 120
  • Robert-Koch-Straße ( L 3016 )
Sachgesamtheit Ehemalige Gerhard-Domagk-Klinik
Flur: 2, 5
Flurstück: 148/1, 148/2, 149/12, 211/5, 211/6, 212/4, 212/5, 212/6, 24/26, 24/50

Die ehemalige Gerhard-Domagk-Klinik wurde 1894/95 vom Frankfurter Rekonvaleszenten-Verein als Lungenheilstätte erbaut.

Zu den in einem Zuge errichteten Bauten gehören außer dem Hauptgebäude die 1897 erbaute Arztvilla, das Maschinenhaus in der Kurve der Robert-Koch-Straße/Eppenhainer Straße, ein Angestelltenbau und der ehemalige Pferdestall.

Die Gebäude sind einheitlich in Backsteinmauerwerk mit farbig abgesetzten Ziergliedern errichtet, hierbei je nach Funktion unterschiedlich aufwendig gestaltet, und besitzen eine effektvolle Dachdeckung mit farbig glasierten Ziegeln.

Die ehemalige Chefarzt-Villa (Robert-Koch-Straße 105) wurde 1897 errichtet. Backsteinbau, durch mehrfache Versprünge des Baukörpers lebhaft gegliedert, dementsprechend reich gestufte Dachlandschaft.

Bereicherung durch farbig abgesetzte Details wie Gesimsbänder, Ecklisenen und Fensterumrahmungen. Risalite mit Fachwerkobergeschossen, reiche Zierformen in den Brüstungsfeldern, abgewalmte Dächer über profilierten Konsolen auskragend.

Das ins Tal weithin sichtbare Hauptgebäude (Robert-Koch-Straße 116) der ehemaligen Gerhard-Domagk-Klinik wurde nach Entwürfen des Frankfurter Stadtbauinspektors Carl Wolff und unter seiner Bauleitung 1894/95 errichtet. Die dreistöckige Flügelanlage mit Souterrain und ausgebautem Dachgeschoss erhebt sich auf segmentförmigem Grundriss in nach Süden abfallender Hanglage. Den Mittelrisalit betont ein überhöhtes Kreuzdach, Schmuckfachwerk im Giebel und Krüppelwalm auch an den Seitenrisaliten. Die raumgreifende, das Tal und die Weite beherrschende Dynamik des Baukörpers ist unmittelbar durch seine Heilkurfunktion bedingt; alle Schlaf-, Wohn- und Speiseräume und ebenso die Ruhehallen waren auf das südseitige bewaldete Tal ausgerichtet. Reiche Dachgestaltung mit farbig glasierten Ziegeln, Akroteren, Aufsätzen.

Östlich vom Hauptgebäude wurde 1900 der Frauenbau errichtet. Erst 1952/53 wurden Männer- und Frauenbau durch einen Mitteltrakt verbunden; spätere störende Anbauten.

In der 1982 geschlossenen Gerhard-Domagk-Klinik ist seit 1989 ein Übergangswohnheim für Aus- und Übersiedler untergebracht.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.