Lade Kartenmaterial...
Gießen
Grünberg
  • Am Alten Turm 7A
  • Am Alten Turm 3
  • Am Alten Turm 7C
  • Am Alten Turm 7B
  • Am Diebsturm
  • An der Stadtkirche 9
  • An der Stadtkirche 10
  • Barfüßergasse 24
  • Brückelchen 2
  • Brückelchen 4
  • Brückelchen 6
  • Brückelchen 8
  • Brückelchen 12
  • Gefängnisweg 2
  • Gefängnisweg 4A
  • Gefängnisweg 4
  • Gefängnisweg 6
  • Glaserweg
  • Glaserweg 9
  • Graben 14
  • Hegweg
  • Neupforte
  • Neupforte 3
  • Neupforte 5
  • Neupforte 9
  • Neupforte 11
  • Neupforte 13
  • Neupforte 15A
  • Neupforte 15
  • Neupforte 18
  • Rabegasse 19
  • Renthof 3
  • Renthof 5
  • Winterplatz 5
  • In der Neustadt
  • Rabegasse 26
  • Rabegasse 22
  • Judengasse 3
  • Judengasse 5
  • Judengasse 7
  • Judengasse 9
  • Judengasse 11
Sachgesamtheit Stadtbefestigung und Diebsturm
Flur: 1, 22
Flurstück: 1006/3, 1007, 1008, 1009, 1019/1, 1022/2, 1023/1, 1025/1, 1026/1, 1026/2, 1027/1, 1040, 1050, 1051, 1053/2, 1055/2, 1056/3, 1058/1, 1059/2, 1085/2, 1085/4, 1085/5, 1087/1, 1088, 1089, 1093/2, 1344/1, 230/2, 231, 232/2, 232/3, 236/1, 240/1, 243/2, 245/2, 95, 96/1, 97/1, 98

Obwohl von der einst mit Türmen und Toren versehenen mittelalterlichen Stadtbefestigung, die die gesamte Altstadt umgab, nur Reste erhalten sind, ist deren Verlauf im Stadtgrundriss fast lückenlos erkennbar oder aufgrund von Bebauungsgrenzen oder sonstiger Merkmale erschließbar. Ausgehend von der Keimzelle der Stadt, der heute nicht mehr existierenden, hoch über dem Brunnental errichteten Burg, umschloss sie in der Form eines weiten Halbkreises die gesamte Altstadt. Ebenfalls mit Wehrmauern umgeben und an die ältere Wehranlage angebunden waren auch zwei später entstandene Erweiterungen. Die eine, die so genannte Neustadt im Süden wurde schon 1324 mit der Altstadt verbunden, die andere im äußersten Nordwesten, der Kloster- bzw. spätere Schlossgarten, entstand nach 1500. Als bedeutendster Rest der 1824 größtenteils geschleiften Stadtbefestigung hat sich der so genannte Diebsturm am einstigen Galgentor erhalten. Er liegt am westlichen Rand der Altstadt unweit des Renthofes. Der um 1200 entstandene, in seiner jetzigen Form auf das 15. Jahrhundert zurückgehende Turm, der einzige erhaltene der Stadtbefestigung, gilt aufgrund seiner charakteristischen Silhouette als Wahrzeichen Grünbergs. Der 25 m hohe, innen kreisrunde Turm hat in den nach außen gerichteten Teilen, die über die Mauer hinausragen, gerade Wände, die sich in einer zum Teil mit Buckelquadern besetzten Kante vereinigen. Seine hochgelegene auf die Stadtseite orientierte, jetzt rundbogig erneuerte Tür war früher nur vom Wehrgang der Stadtmauer mittels eines Umgangs, dessen Konsolen zum Teil noch sichtbar sind, zugänglich. Die heutige Tür wurde nachträglich eingebrochen, der spitz zulaufende Turmhelm 1895 erneuert.

Zusammen mit den Resten der im Durchschnitt 2 m starken Befestigungsmauer, die sich, zum Teil überbaut, an mehreren Stellen rudimentär erhalten hat, ist der fortifikationstechnisch interessante Diebsturm aus geschichtlichen und städtebaulichen Gründen Kulturdenkmal.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.