Lade Kartenmaterial...
Gießen
Grünberg
Harbach
  • Kirchgasse o. Nr.
Ev. Kirche
Flur: 1
Flurstück: 327

Die am nördlichen Rande von Harbach auf einem erhöhten, ummauerten Kirchhof gelegene Kirche ist im Kern mittelalterlich. Sie wurde wohl 1250, nachdem der Propst von Wirberg den Bau bewilligt hatte, errichtet. Typisch für das 13. Jahrhundert sind der rechteckige Grundriss mit abgesetztem Rechteckchor und die großen Mauerstärken. Nachdem durch den Emporeneinbau in nachreformatorischer Zeit die Höhe des Gebäudes nicht mehr ausreichte, erfolgte 1775 ein grundlegender Umbau. Im Zuge dieser Arbeiten wurden die Schiff- und Chorwände erhöht, d.h. sie wurden auf einheitliche Höhe gebracht und unter einem durchgehenden Dach zusammengefasst. Zur gleichen Zeit entstanden auch ein Dachreiter, die heutigen Rechteckfenster und die Südtür. Das alte romanische Westportal, rundbogig und mit Kämpferplatten ausgestattet, wurde bei diesem Eingriff aus der Gebäudemitte nordwärts verschoben. Ein weiterer Umbau, der durch eine von Girlanden gerahmte, von Putten begleitete Inschrift über der Südtür belegt ist, erfolgte 1810/11. Nun bekam die Kirche drei runde Fenster, zwei im Westgiebel zur Belichtung der Empore und eines in der Südwand des Chores. Auch wurde der Dachreiter in seiner jetzigen Form auf quadratischem Grundriss, mit pyramidalem Helm, schmiedeeisernem Kreuz und vergoldetem Hahn erneuert. Wichtige Ausstattungsdetails sind außer den spärlichen Resten von gotischer Wandmalerei im Chor die beiden historischen Glocken, von denen eine im 14. Jahrhundert, die andere 1452 entstanden ist. Hinzu kommen die auf drei Seiten angebrachten Emporen, die hölzerne Kanzel auf der Südseite und die Orgel von 1861. Einschließlich der teilweise erneuerten Mauereinfriedung, eines barocken Grabsteines und eines gusseisernen Grabkreuzes von 1853 ist die Kirche aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen Kulturdenkmal.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.