Lade Kartenmaterial...
Gießen
Grünberg
Lardenbach
  • Am Larbach 2
Ev. Kirche
Flur: 1
Flurstück: 49/1

An der Stelle eines Vorgängerbaus wurde 1657 die heutige Fachwerkkirche von Zimmerleuten aus Echzell errichtet. Es handelt sich um einen an der Südseite verschindelten Rechteckbau mit hohem Satteldach und mittig angebrachtem, achteckigem Dachreiter mit Spitzhelm. Die für Oberhessen einmalige, an der Nord-, West- und Ostseite freigelegte Fachwerkkonstruktion zeigt wandhohe Eck- und Wandständer mit teils ornamentierten Kopfbändern bzw. Winkelhölzern. Drei umlaufende Riegel unterteilen die Wände horizontal in vier fast gleich hohe Zonen. Besonders bemerkenswert ist das aus gleichhohen Kopf- und Fußstreben gebildete Verstrebungssystem, das sich zu Andreaskreuzen bzw. zu einem übergreifenden Rautenmuster zusammenschließt. Wichtige Fachwerkdetails sind weiterhin die mehrfach profilierten Horizontalgebälke an den Giebelseiten sowie die leicht gebogenen Streben mit Kopfwinkelhölzern in beiden Giebeln. Während an der Ostseite zwei für die Erbauungszeit ungewöhnliche Dreipassfenster zu beobachten sind, ist die Westseite mit einem rundbogigen Portal und einem bogig abschließenden Giebelfenster mit "Feuerbock"-Motiv im Brüstungsfeld ausgestattet. Der Innenraum, der mehrfach verändert wurde, hatte ursprünglich einen hölzernen Triumphbogen, der bei der Erneuerung der Orgel 1865 entfernt wurde. Weitere wichtige Ausstattungselemente sind die dreiseitigen, aus der Erbauungszeit stammenden, später leicht veränderten Emporen und die von Alexander Madern geschaffene, von einem Schalldeckel überfangene Kanzel. Als eine der ältesten und eigenwilligsten Fachwerkkirchen des Vogelsbergraumes ist das Gebäude aus künstlerischen, geschichtlichen und städtebaulichen Gründen einschließlich der im Eckbereich bogig geführten Einfassungsmauer Kulturdenkmal.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.