Lade Kartenmaterial...
Gießen
Langgöns
  • Obergasse 32
Flur: 1
Flurstück: 499

Vollständige Hofanlage auf stark in die Tiefe gehendem Grundstück. Das giebelständige, an einer schmalen Gasse gelegene Wohnhaus steht im Winkel zum gekrümmten Verlauf der Obergasse, so dass ein kleiner Vorplatz entsteht. Im stumpfen Winkel angesetzt, folgt das auf beiden Seiten durch Fachwerkwände erweiterte Hoftor der Straßenflucht.

Wichtige Teile der Hofreite sind weiterhin die sich an das Wohnhaus anreihenden Stallungen und Schuppen, die den Hof nach hinten abriegelnde Scheune und der sich anschließende Hausgarten. Teile des aus dem 17. Jahrhundert stammenden, auf einem Bruchsteinsockel errichteten, dreizonigen Fachwerkwohnhauses, besonders die von der Straße aus sichtbaren Wände des Erdgeschosses, wurden im 19. Jahrhundert erneuert. Originalen Bestand der Erbauungszeit wahren hingegen das Obergeschoss, das Giebeldreieck und die gesamte Traufseite zum Hof. So zeigt die Giebelseite ein breites Quergebälk, ein Gefüge aus stark dimensionierten Ständern mit geschosshohen geraden Streben im Erdgeschoss sowie gebogenen Streben mit Winkelbändern in Obergeschoss und Giebelfeld. Wichtige Gestaltungselemente sind zudem die paarweise angeordneten, die Hausmitte betonenden Brüstungsgefache, in denen je vier mit den Spitzen sich berührende, mit Herzen und Blattmustern ornamentierte Winkelbänder rautenförmige Felder aussparen. Weiterhin sind die in Wickelstabmanier gestalteten Füllhölzer zwischen den Balkenköpfen sowie die durch unterschiedliche Kerbschnittbänder verzierten Eckständer des Obergeschosses zu nennen. Seitlich der Haustür, in einen Riegel eingeschnitzt, befindet sich die Hausinschrift, die den Psalm 127/1 variiert: „WO GOTT ZVM HAVS NICHT GIBT SEIN GVNST SO ARBEITET JEDER MAN VM SONST WO GOTT DIE STAT NICHT SELBST BEWACHT SO IST VM SONST DER WACHE WACHT". Bei der breiten Toranlage handelt es sich um ein überdachtes Tor mit gesonderter Torfahrt und Pforte (Hüttenberger Tor), die mit den auf beiden Seiten anschließenden Fachwerkwänden unter einem Dach eine außergewöhnlich lange Front bildet. Sowohl die Torfahrt, als auch die Pforte haben bogige Abschlüsse, das Gefach über der Pforte zeigt ein geschweift ausgeführtes Griechisches Kreuz. Hier, wie auch an den Winkelbändern der Pforte, dienen Radbilder mit Sechssternen als Verzierung. Ständer und Torsturz sind mit einem doppelten Quaderband versehen, eine von floralen Motiven gerahmte Inschrift im Sturz über der Pforte lautet: „ANNO 1765 IST ERBAVT WORTEN DIESER BAV IST ERBAVT DVRCH MICH I S B S H".

Zusammen mit den Wirtschaftsbauten, die dem 19. und dem beginnenden 20. Jahrhundert entstammen, und dem Bauerngarten ist die gesamte Hofanlage wegen ihrer seltenen Vollständigkeit aus künstlerischen, geschichtlichen und städtebaulichen Gründen Kulturdenkmal.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.