Lade Kartenmaterial...
Gießen
Laubach
  • Hungener Straße 15
  • In der langen Wiese
Friedhofskapelle und Friedhof Solms-Laubach
Flur: 2
Flurstück: 28, 29

Die südwestlich des alten Ortskerns unweit der Bahnstrecke auf dem neuen Teil des Friedhofes gelegene Friedhofskapelle wurde 1907 als Ersatz für die schon im 19. Jahrhundert abgebrochene alte Totenkapelle errichtet.

Der gotisierende Steinbau hat einen kompliziert gestalteten Grund- und Aufriss, da dem eigentlichen Kirchenbau, einem Rechteckschiff mit polygonalem Chorabschluss, Satteldach und oktogonalem Dachreiter, eine niedrigere Leichenhalle, ein polygonaler Treppenturm und eine Eingangshalle vorgelagert sind. Wichtige Gestaltungsmerkmale sind die großen Spitzbogenfenster und die differenzierte Dachlandschaft, die sich aus den verschieden geformten Dächern der einzelnen Teilbauten ergibt.

Das in der Mitte des Friedhofs aufgestellte Sandsteinkreuz, Gedenkstätte für die Gefallenen der beiden Weltkriege, sowie einige der auf dem Friedhof aufgestellten Grabmäler, von denen das Grab der Familie Eckel und Schaad mit Engelsfigur, das Grab der Familie Hohmann mit der Figur einer Trauernden sowie sieben barocke Grabsteine aus Sandstein besondere künstlerische bzw. geschichtliche Bedeutung haben, sind ebenfalls zu schützen. Der südwestlich der Kapelle gelegene abgeteilte Friedhofsbereich der Familie Solms-Laubach mit Grabplatten aus dem 19. Jahrhundert gehört ebenfalls zum Denkmalumfang.

Zusammen mit der am nördlichen Eingang aufgestellten Frauenstatue mit Rosenkranz, drei historischen Grabplatten und einem Eisenkreuz ist die Friedhofskapelle mit allen genannten Teilen aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen Kulturdenkmal.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.