Lade Kartenmaterial...
Gießen
Laubach
Lauter
  • Parkstraße 1
Flur: 1
Flurstück: 115

Die vollständig erhaltene, aus Wohnhaus, Stall, Scheune und einem Verbindungstrakt bestehende Hofreite steht an der Ecke Lautertalstraße. Das Hauptgebäude, ein dreizoniges, mit einem kräftigen Sockel ausgestattetes Fachwerkwohnhaus, ist mit der Giebelseite zur Lautertalstraße orientiert. Laut Inschrift 1826 erbaut, zeigt es eine für diese Zeit außergewöhnliche Fachwerkgestaltung, die als ein bewusster Rückgriff auf ältere Stilformen gedeutet werden kann. Das aus geraden, stark dimensionierten Hölzern errichtete Fachwerk zeigt geschosshohe Streben und im Obergeschoss aufwändig gearbeitete, mit seilartigen Gewinden versehene Eckständer. Weitere Details sind die profilierten Schwellen, die gerundeten Füllhölzer und der in das Quergebälk eingebundene Erkervorbau über dem hochgelegenen Eingang. Dieser durch profilierte Bügen gestützte, im Giebel mit dockenförmigen Kurzstreben geschmückte Erker, dessen Ständer oben durch florale Motive, unten durch Dreiecksformen ausgeziert sind, hat zusammen mit der symmetrisch ausgeprägten Freitreppe wichtige gestalterische Funktion. Bedeutsam sind auch die beiden am Haus angebrachten Inschriften. Die eine im Rähm der Giebelseite lautet: „DURCH GOTTES GÜT UND MACHT IST DIESES HAUSS IN STAND GEBRACHT/ DER BAU HERR IST CHRISTIAN SANN/ DIE EHEFRAU HEIST ELSIABETHA/ ERBAUT DEN 7TEN JUNI 1826", die andere, nur teilweise lesbar, im Rähm der abgewandten Traufseite: „ DURCH GOTTES HILFF UND MACHT IST DISES HAUS INSTAND GEBRACHT. DER BAUHERR WAR NIKOLAUS GROS UND DESSEN...". Zusammen mit dem flachen, langgestreckten Nebengebäude, das, in Massivbauweise in zwei Bauabschnitten errichtet, den Hofraum zur Lautertalsstraße abriegelt und der voluminösen Fachwerkscheune, die mit der Giebelseite zur Parkstraße orientiert ist, wird die Hofanlage aus städtebaulichen und künstlerischen Gründen als Kulturdenkmal ausgewiesen.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.