Lade Kartenmaterial...
Gießen
Lich
Birklar
  • Mittelstraße 2
  • Im Ort
Ev. Kirche
Flur: 1
Flurstück: 353, 354, 355/3

An der Stelle einer mittelalterlichen Kapelle, einer Filialkirche der Pfarrei Muschenheim, die ab 1316 Pfarrkirche war und um 1680 wieder mit der Pfarrei Muschenheim verbunden wurde, entstand 1819 ein Neubau. Er wurde auf dem alten Kirchhof aus den Materialien der durch die Gemeinde Birklar aufgekauften Arnsburger Klosterbibliothek, die 1755 als Eckbau des neuen Konventgebäudes errichtet worden war, erbaut.

Es handelt sich um einen zweigeschossigen, quadratischen Saalbau von 3x3 Achsen mit Mansarddach in einfachen klassizistischen Formen, der mit seiner Eingangsseite genau auf die vorgegebene Achse der Hundsgasse ausgerichtet ist. Einziger Schmuck ist das schlichte, mit profilierten Laibungen versehene, von einem Segmentbogen überfangene Hauptportal, das in den schwach ausgeprägten Mittelrisalit auf der Südseite integriert wurde. Ihm gegenüber auf der Nordseite steht der quadratische Turm, der einen verschieferten, zweigeschossigen Aufbau mit kuppelförmiger Haube trägt.

Auch das Innere der Kirche ist auffallend schlicht und entspricht der protestantischen Vorstellung einer Predigtkirche. Besonders bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist die klare Ausrichtung des Raumes und der Bestuhlung auf die drei Prinzipalstücke, Altar, Kanzel und Orgel, die unter Einbeziehung der mit Fenstern versehenen Sakristeiwand im Norden übereinander angeordnet erscheinen. Bemerkenswerte Details sind die abgerundete Orgelempore, die 1820 von Bürgy erstellte wertvolle Orgel und die dreiseitige, auf hölzernen Pfeilern errichtete Männerbühne. Einschließlich der teils erhaltenen Mauereinfriedung und des Aufganges ist die Kirche aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen Kulturdenkmal.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.