Lade Kartenmaterial...
Gießen
Lich
Kloster Arnsburg
  • Die Bergermühle 9
  • Das Hainfeld
  • Die Wetter
  • Mühlbach
  • Die Bergermühle
Sachgesamtheit Bergermühle
Flur: 1
Flurstück: 100, 40, 41, 44/2, 99

Südwestlich des Klosters bzw. unterhalb des erhöht gelegenen Hainfeldes, auf dem nach neueren Ausgrabungsergebnissen die Burg der Herren von Arnsburg stand, liegt am rechten Ufer der Wetter die Bergermühle. Als ehemalige Besitzung des Konvents stand sie bis zu dessen Auflösung (1803) unter klösterlicher Verwaltung. Sie kam dann in den Besitz der Grafen von Solms-Laubach, die sie in der Folgezeit einer Reihe von Pächtern zur Bewirtschaftung überließen.

Nachdem die Mühle im Zuge des Dreißigjährigen Krieges zerstört worden war, wurde sie ab 1649 wieder aufgebaut und im Laufe des 18. Jahrhunderts mehrfach verändert.

Wichtigstes Gebäude der schmal ansetzenden, nach Osten breiter werdenden Hofanlage ist das rechts des Zufahrtsweges gelegene Wohnhaus. Es handelt sich um ein im Erdgeschoss massives, rechteckiges Gebäude mit Fachwerkobergeschoss und Halbwalmdach, das in der jetzigen Form um 1730 entstanden sein dürfte. Der sich nach Osten anschließende Hof ist allseitig von Gebäuden gerahmt. Wichtige Akzente, vor allem durch die gestaffelte Abfolge ihrer Dächer, setzen die zwei- und eingeschossigen Fachwerknebengebäude der Südseite, ein in den Hof vorspringendes, zweigeschossiges Nebengebäude auf der Nordseite und die den Hofraum nach Osten abriegelnde, voluminöse Fachwerkscheune, die nach Süden hin durch einen massiven, eingeschossigen Anbau erweitert ist. Einschließlich der vollständig erhaltenen Hofpflasterung und der beiden außerhalb des Hofes gelegenen Kelleranlagen, die in den nach Norden ansteigenden Hang integriert sind, ist die Mühle aus geschichtlichen und technischen Gründen schützenswert im Sinne einer Sachgesamtheit.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.