Landeswappen Hessen Kulturdenkmäler in Hessen Landesamt für Denkmalpflege Hessen
Kulturdenkmäer in Hessen

Wiesbadener Straße 21

Kartenausschnitt nach Norden verschieben
  • Inschrift vom Vorgängerbau
  • Wiesbadener Straße 21
  • Wiesbadener Straße 21
  • Innenraum nach Norden
Schatten oben
Kartenausschnitt nach Westen verschieben Schatten links
Schatten rechts Kartenausschnitt nach Osten verschieben
Kartenzentrum setzenPlanelemente auswählenKarte vergrößenKarte verkleinern 100 %
Vergrößerungsstufe auf 100% setzen
Vergrößerungsstufe auf 50% setzen
Vergrößerungsstufe auf 20% setzen
Kartenausschnitt nach Süden verschieben
Abstände messen
0 16.5 m
Schatten unten

Katholische Pfarrkirche St. Martin

Flur: 9; Flurstück: 172/3
Idstein
Rheingau-Taunus-Kreis
Einweihung 1965, Architekt Johannes Krahn, Frankfurt. Als Vorgängerbau bestand hier zuvor die 1887/88 erbaute Magdalenenkirche, Architekt Aloys Vogt (Baugewerkschule), als dreischiffige neugotische Hallenkirche. 1963 Abbruch der Kirche und des zugehörigen Schwesternhauses. Der Neubau nahm mit seinem wesentlich vergrößerten Volumen nicht nur die Fläche der ehemaligen Kirche, sondern auch die vorgelagerte Grünfläche ein. Zusammen mit dem Ausbau der Wiesbadener Straße entstand eine völlig neue städtebauliche Situation. Langhaus mit einem Querschiffarm und nicht abgesetztem, halbrundem Chor. Über hohen Natursteinwänden wird das Flachdach durch ein Lichtband optisch abgehoben. Getrennt stehender, 42 m hoher Rundturm aus Sichtbeton, innen Gedenkstätte; 4 ältere Glocken. Kirchenraum mit Holzdecke, Boden aus Juramarmor. Zeitgenössische Ausstattung, Kreuzigungsgruppe aus der Magdalenenkirche. In seiner Kargheit steht der Bau noch in der Tradition des Sakralbaus der 50er Jahre; er entspricht dem in zahlreichen Projekten im Frankfurter Raum verwirklichten Stil Krahns, ohne auf die örtliche Situation in Idstein in besonderem Maße einzugehen.
Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS):
Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation
  • Auswahlzentrum setzenAuswahlzentrum setzen
    Klicken Sie die Stelle im Plan an, die neues Zentrum des Planausschnitts werden soll.
  • Planelemente auswählenPlanelemente auswählen
    Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung
  • Vergrößern Verkleinern 20% Zoomwerkzeuge
    (+) vergrößert
    (–) verkleinert
    % zeigt die aktuelle Zoomstufe an
  • Zoomstufe 100%
    Zoomstufe 50%
    Zoomstufe 20%
    Feste Zoomstufen
    Rückkehr zur jeweiligen Zoomstufe durch Klick auf die Leiste
  • Maßstab
    0 82.6m
    Maßstab
    zeigt das aktuelle Größenverhältnis an.
    Ein Klick auf die Leiste aktiviert das Meßwerkzeug, das durch Klicken und Ziehen Messungen im Plan ermöglicht.