Lade Kartenmaterial...
Wetterau
Büdingen
  • Steinweg 19
Pfarrhaus
Flur: 6
Flurstück: 322/1

Das 1902 für den Bonifatiusverein Mainz entworfene Pfarrhaus ein romantisierend verschachteltes Gebäude, insbesondere an der Rückseite mit Burgencharakter, das sehr verschiedene Materialien und Bauformen eigenwillig zusammenfasst.

Teils über einer Hausteineinfriedung (verändert), teils über einem steil ansteigenden ringartigen Vorgarten ragt der Putzbau über einem erneuerten, jetzt bossierten Sandsteinsockel, auslaufend in einzelnen Bossenquadern, auf. Die rundbogige Eingangstür über einer hohen Treppe ist flächig mit gotisierenden Beschlägen versehen. Die Geschossfenster sind vorwiegend segmentbogig, ihre Stürze und Sohlbänke in Sichtziegeln nehmen sich wie ein mehr norddeutsches Element aus, der Umriss der geschweiften Giebel indessen lässt an rheinisch-fränkische Fachwerkbauten aus Renaissance und Barock denken. Zwei der drei Schweifgiebel sind im Entwurf nicht wie heute verschindelt oder verschiefert, sondern zeigen reiches Schmuckfachwerk, örtliche Renaissanceformen (gebogene, überblattete Streben) und Jugendstilformen verschmelzend, und bilden so den Bezug zu den großen Rundfenstern des Erdgeschosses mit ihrer erhaltenen Jugendstilverglasung. Dazwischen tritt wiederum die Dreifenstergruppe des Terrassenerkers mit ihrem mittelalterliche Assoziationen weckenden Bleinetz. Verwandte Gliederungsprinzipien des Gesamtbaus sind insbesondere an der etwas älteren Büdinger Villa Bahnhofstraße 25 (1888) ablesbar geblieben.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.