Lade Kartenmaterial...
Vogelsbergkreis
Lauterbach
  • Cent 8
  • Cent 6
Burgbrauerei, Hauptgebäude, Mälzerei und Grundstückseingassung
Flur: 1
Flurstück: 1293/3

Der Name der ehemals riedeselischen Brauerei geht auf das 1640 in der Lauterbacher Burg gegründete Brauhaus zurück. Dieses bestand dort bis zum Neubau an der Cent. Auf dem heutigen Brauereigelände hatten bereits 1865 ein Felsenkeller und die "Felsenkellerwirthschaft im Zehntgarten" bestanden, die in jenem Jahr eine Kegelbahn (entlang der heutigen Adolf-Spieß-Straße, erneuerte Fachwerkkonstruktion) erhielt.

Das Hauptgebäude der Brauerei wurde 1892/93 nach Plänen des Kölner Architekten August Grimm errichtet. In exponierter Position, zwei- bis dreieinhalbgeschossig und breit gelagert an der ansteigenden Straße, stellt es mit seinen aus roten und gelben Backsteinen aufgeführten und durch Lisenen, Gesimse, Blendbögen und rund- bzw. segmentbogige Öffnungen gegliederten Fassaden das repräsentativste Industriegebäude der Stadt dar.

Erweiterungsbauten in schlichterer Form entstanden im anschließenden Jahrzehnt: 1898 stadtauswärts die Mälzerei als dreigeschossiger, lisenengegliederter Putzbau, um 1900 Eishalle und Kesselhaus mit Schornstein. Schließlich wurde in den 1950er Jahren zwischen dem alten Hauptgebäude und der Mälzerei an der Straße das Gerstensilo zumindest teilweise in Gleitschalungstechnik errichtet.

Das Hauptgebäude und die Mälzerei sowie die gemauerte Grundstückseinfassung zur Cent und zur Adolf-Spieß-Straße, im Wesentlichen identisch mit der vor 1880 errichteten Basaltmauer um den Centgarten mit dem Fachwerkaufsatz der Kegelbahn sind Kulturdenkmale aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen, künstlerischen und städtebaulichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.