Lade Kartenmaterial...
Wetterau
Rosbach vor der Höhe
Rodheim vor der Höhe
  • Hauptstraße 16
Ehem. lutherische, heute ev. Pfarrkirche
Flur: 1
Flurstück: 491

Nach dem Dreißigjährigen Krieg entstand in Rodheim neben der bereits bestehenden reformierten eine lutherische Gemeinde. 1676 konnte die Gemeinde am westlichen Ortsrand eine kleine Fachwerkkirche einweihen. Sie wurde 1738 nach der Fertigstellung des Neubaus an der heutigen Stelle wieder abgebrochen. Die Kirche von 1738 wurde von dem gräflich-hanauischen Baudirektor Hermann geplant und ausgeführt. Sie ist ein längsgestreckter Saalbau mit abgeschrägten Ecken. Der Kircheninnenraum ist quer orientiert. Der Turm ist aus Platzgründen der Längsseite zur Straße eingestellt und tritt nur in geringem Maße risalitartig vor. Eine ähnliche Lösung ist an der ebenfalls von Hermann ausgeführten Nauheimer Reinhardskirche zu beobachten. Eine weitere Gemeinsamkeit ist die in beiden Entwürfen angelegte kreuzförmige Erschließung. 1819 vereinigten sich die beiden protestantischen Gemeinden Rodheims. In der Folge fanden in der Kirche von 1738 die Wintergottesdienste statt. Der größere, noch mittelalterliche Bau der ehemals reformierten Gemeinde (vgl. Hauptstr. 27) war nur schwer zu beheizen. Nach dem Abbruch seines Schiffes 1956 verblieb der Bau von 1738 als alleinige evangelische Pfarrkirche in Rodheim.

Ihr heutiges Erscheinungsbild ist vor allem im Innern nicht ursprünglich. Bei einem Brand 1901 überdauerten nur die Umfassungsmauern. Der Friedberger Architekt Kratz leitete den am 11. Oktober 1903 abgeschlossenen Wiederaufbau. Die querangelegte Raumdisposition wurde in ihren Grundzügen wiederhergestellt. Die Details der neuen Emporen und des nunmehr offenen Dachstuhls sind als renaissancehaft zu charakterisieren.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.